Sprungziele
Inhalt

Aufgaben und Ziele

Die Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten teilt sich in zwei Bereiche - die interne und die externe Gleichstellungsarbeit:

Interne Gleichstellungsarbeit

  • Beratende Funktion in der Organisationsentwicklung
  • Organisation der AG Chancengleichheit
  • Teilnahme an Sitzungen und Arbeitsgruppen
  • Initiierung von Seminaren
  • Informationsveranstaltungen für Beurlaubte
  • Schulungen und Vorträge zur internen Fortbildung


Externe Gleichstellungsarbeit

  • Projektarbeit zur Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung
  • Netzwerkarbeit
  • Geschäftsführung des Frauenbündnisses
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Beratung
  • Umsetzung des Regionalen Aktionsplans

Arbeitsgrundlage dieser Tätigkeitsfelder ist der Chancengleichheitsplan des Enzkreises.

Dieser besteht aus der Richtlinie zur Chancengleichheit von Frauen und Männern im Landratsamt Enzkreis  , die das verwaltungsinterne Aufgabenfeld abdeckt, und dem Regionalen Aktionsplan   , dessen Handlungsfelder, Zielsetzungen und Maßnahmen nach außen gerichtet sind.

Die Ziele der Gleichstellungsarbeit im Enzkreis sind außerdem im Leitbild des Enzkreises  verankert.

Die Dokumentation der Arbeit erfolgt im Tätigkeitsbericht Gleichstellung   .