Sprungziele
Inhalt

Unterbringung UND VERSORGUNG

Das Flüchtlingsaufnahmegesetz regelt die Aufnahme von Flüchtlingen und Asylbewerbern sowie den Vollzug des Asylbewerberleistungsgesetzes. Bis zum Abschluss des Asylverfahrens, längstens jedoch für 24 Monate, ist der Enzkreis als untere Aufnahmebehörde für die Unterbringung der Flüchtlinge in den Gemeinschaftsunterkünften zuständig.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Teams Unterbringung betreuen und verwalten die Gemeinschaftsunterkünfte des Landkreises und regeln die Verteilung der Flüchtlinge auf die Landkreiskommunen im Wege der Anschlussunterbringung.

Das Team Versorgung ist für die Sicherstellung des Lebensunterhalts von Asylbewerbern, die sich tatsächlich im Enzkreis aufhalten und über kein Einkommen und Vermögen verfügen, zuständig. Hiervon umfasst sind die Gewährung von Leistungsansprüchen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, die medizinische Versorgung sowie Ansprüche auf Bildung und Teilhabe.

Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beantragen