Sprungziele
Inhalt

Parkerleichterung für Menschen mit schweren Behinderungen

Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe und Selbsthilfegruppen (KISS)

In Selbsthilfegruppen unterstützen sich Gleichbetroffene gegenseitig dabei, 
eine herausfordernde Lebenssituation besser zu bewältigen -
sei es eine (chronische) Erkrankung oder sonstige krisenhafte Erfahrung. 

Sie suchen eine Selbsthilfegruppe?

In unserem Stichwortverzeichnis haben wir bestehende Selbsthilfegruppen und Einzelkontakte in Pforzheim und dem Enzkreis sowohl für Betroffene als auch Angehörige zusammengetragen. Gerne können sich auch weitere Gruppen aus der Region bei uns melden, wenn Sie in das 
Verzeichnis aufgenommen werden möchten.

Wenn Ihr Stichwort nicht aufgeführt ist oder Sie Näheres erfahren möchten,
können Sie uns gerne anrufen (07231/308-9199) oder per E-Mail kontaktieren (kiss@enzkreis.de). 

Hier gelangen Sie zur Suchfunktion für die Region Pforzheim/Enzkreis:
» Selbsthilfegruppe finden «

Über uns

Was ist KISS? Unser Imagefilm bringt Klarheit:

Die Selbsthilfekontaktstelle KISS bietet interessierten Bürgerinnen und Bürgern und bestehenden Selbsthilfegruppen Unterstützung und Beratung.

KISS

  • informiert über existierende Selbsthilfegruppen im Enzkreis und Pforzheim
  • vermittelt den Kontakt zu einer bestimmten Selbsthilfegruppe
  • ermutigt zur Gründung neuer Selbsthilfegruppen
  • leistet Unterstützung in der Gründungsphase
  • berät über Grenzen und Chancen der Selbsthilfe
  • verweist auf Wunsch an örtliche Beratungsstellen oder professionelle Angebote
  • berät zu Fragen der Gruppenarbeit
  • vernetzt bestehende Selbsthilfegruppen untereinander
  • bietet Fortbildungsveranstaltungen zu selbsthilferelevanten Themen
  • organisiert Veranstaltungen zur Öffentlichkeitsarbeit
  • vermittelt Fachleute aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich an Selbsthilfegruppen
  • vernetzt das Selbsthilfethema mit Gremien aus dem Gesundheitsbereich

KISS ist Mitglied im Fachverband Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen (DAG SHG)

DAG


sowie der SEKiS - Selbsthilfekontaktstelle auf Landesebene in Baden-Württemberg

Sekis


und in der LAG KISS - Landesarbeitsgemeinschaft derKontakt- und Informationsstellen für Selbsthilfegruppen in Baden-Württemberg

LAG KISS


Aktuelles / Veranstaltungen

Die für 2023 geplanten Veranstaltungen sind abgeschlossen.

Gerne informieren wir Sie hier beizeiten über die in 2024 vorgesehenen Termine.

Downloads

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Die NAKOS (Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen) hat ein Basisinformationsblatt zum Datenschutz erstellt, welches Sie hier downloaden können:

Nützliches für die Gruppenarbeit

Informationen zu Fördermöglichkeiten der gesetzlichen Krankenkassen für gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppen:

https://www.gkv-selbsthilfefoerderung-bw.de/selbsthilfegruppen-foerderverfahren/

________________________________________________________

Die AOK hat eine kurze und nette Anleitung für Selbsthilfegruppen zur Antragstellung von Projektförderungen erstellt:

https://www.youtube.com/watch?v=5RV7Wcda8fE

________________________________________________________

Antworten auf viele Fragen rund um die Organisation von Selbsthilfegruppen enthält die NAKOS-Broschüre "Starthilfe". Sie richtet sich insbesondere an "Gruppengründer" und solche, die es vielleicht werden möchten, enthält aber auch für etablierte Gruppen sicherlich noch einige neue Aspekte und Impulse:

________________________________________________________

Tipps für die Gestaltung und den Ablauf von Gruppentreffen sind im folgenden Informationsblatt der NAKOS zusammengefasst:

________________________________________________________

Hygieneempfehlungen für Gruppentreffen und mehr auf der NAKOS-Homepage

Die Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS) hat auf ihrer Homepage viele Hinweise und Tipps sowie Hygieneempfehlungen für Gruppentreffen und zahlreiche weitere Informationen bereit gestellt. 

Sie finden diese unter https://www.nakos.de/aktuelles/corona/.

________________________________________________________

Empfehlung aller Webconferencing-Plattformen hinsichtlich hoher Datensicherheit


________________________________________________________

Arbeitshilfe des PARITÄTISCHEN Gesamtverband für virtuelle Gruppentreffen


________________________________________________________


Übersicht Hilfs- und Krisentelefone

Hilfs- und Krisentelefone können in akuten Situationen Entlastung und Unterstützung bieten. Hier finden Sie eine Übersicht ausgewählter Angebote, die teilweise um anonyme Beratung per E-Mail oder Chat ergänzt werden.

Telefonseelsorge

0800/111 0 111 und 0800/111 0 222 oder https://online.telefonseelsorge.de/

„Nummer gegen Kummer“

Elterntelefon 0800/111 0 550, Kinder- und Jugendtelefon 0800/111 0 333

Seelefon – Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen

0228/71 00 24 24 (gebührenpflichtig) oder seelefon@psychiatrie.de

Info-Telefon Depression

0800/33 44 5 33

Hilfe-Telefon Gewalt gegen Frauen

08000/116 016 oder www.hilfetelefon.de (auch online-Chat)

Hilfetelefon Sexueller Missbrauch

0800 22 55 530 oder beratung@hilfetelefon-missbrauch.de

Bundesweites Opfer-Telefon Weißer Ring

116 006

Hilfe-Telefon „Schwangere in Not“

0800 40 40 020

KISS-Podcast "Stärkzeugkasten - Impulse für die Selbsthilfe"

Wer sich in einer Selbsthilfegruppe ehrenamtlich engagiert, hat viele Fragen: Wie schaffen wir bei unseren Treffen eine Atmosphäre, in der sich alle wohl fühlen? Wie finden wir neue Mitglieder für unsere Gruppe? Wie ist das eigentlich mit dem Datenschutz, wenn wir uns als Gruppe WhatsApp-Nachrichten schreiben? Gibt es rechtliche „Stolperfallen“ oder Aspekte, die geklärt sein müssen? Der Podcast "Stärkzeugkasten" möchte bei diesen und ähnlichen Fragen weiterhelfen! Gemeinsam mit unseren Gästen beleuchten wir pro Episode wesentliche Aspekte eines für die Selbsthilfe relevanten Themas und räumen das eine oder andere Fragezeichen aus.

Weitere Informationen und einen Blick "hinter die Kulissen" der Produktion gibt es im Video-Beitrag unter www.aok.de/bw/selbsthilfe

Alle Folgen gibt es hier oder über die gängigen Podcast Apps für das Smartphone (Google Podcast, Apple Podcast, Spotify). 

Der Stärkzeugkasten entsteht mit freundlicher Unterstützung der AOK Baden-Württemberg.

Stärkzeugkasten. Der Trailer

Shownotes

www.enzkreis.de/selbsthilfe

***

Eine Produktion von ton-bild-schau.de (Dr. Ana Kugli und Sebastian Seibel GbR)

Stärkzeugkasten Folge 1: Die Kraft des Zuhörens


Shownotes

Weitere Links & Infos:

Homepage der TelefonSeelsorge Nordschwarzwald https://www.telefonseelsorge-nsw.de/

Buchtipps:

Schulz von Thun, Friedemann (2008). Miteinander reden. Bd. 1 Störungen und Klärungen, Bd. 2 Stile, Werte und Persönlichkeitsentwicklung, Bd. 3 Das innere Team und situationsgerechte Kommunikation. Rowohlt Taschenbuch Verlag.

Rosenberg, Marhall B. (2016). Gewaltfreie Kommunikation: Eine Sprache des Lebens. Junfermann Verlag.

von Scheurl-Defersdorf, Mechthild R. & von Stockert, Prof. Dr. Theodor (2020). Ein lautes Ja zum Leben sagen!: Zufrieden mit bewusster Sprache. Verlag Herder.

Weber, Wilfried (2019). Wege zum helfenden Gespräch: Gesprächspsychotherapie in der Praxis. Ernst Reinhardt Verlag.

Hörtipps für weitere Infos und Einblicke aus der Selbsthilfe:

Podcast "'#nicht allein" https://www.wir-sind-selbsthilfe.de/projects/nicht-allein-unser-podcast-aus-der-selbsthilfe/ „Der Podcast entsteht im Rahmen des Projekts "Wir sind Selbsthilfe", einem Zusammenschluss der Selbsthilfe-Kontaktstellen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland“

Podcast "Echte Stimmen. https://www.echte-stimmen.de/ „Der Berliner Selbsthilfe-Podcast" für Themen, die Menschen in der Selbsthilfe beschäftigen und bewegen“

Podcast "'HELP FM - Der Selbsthilfe-Podcast" https://www.helpfm.de/ „Zu den Programmschwerpunkten zählen alle Themen rund um die Selbsthilfe, Aufklärung über verschiedene Krankheiten sowie Talks mit Experten. Zugleich wird wirkungsvoll über Hilfs- und Therapieangebote berichtet.“

Fragen, Anregungen, Themenwünsche? Gerne per E-Mail an kiss@enzkreis.de

Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe/ Selbsthilfegruppen (KISS) Pforzheim/Enzkreis www.enzkreis.de/selbsthilfe

+++

Eine Produktion von ton-bild-schau.de (Dr. Ana Kugli und Sebastian Seibel GbR)

Stärkzeugkasten Folge 2: Biografiearbeit – aus dem Leben für das Leben lernen

Shownotes

Weitere Links & Infos:

Silvia Ruhland, Kommunikationswissenschaftlerin (M. A.), Trainerin für Biografiearbeit https://www.jetzt-gut-leben.de/

LebensMutig Gesellschaft für Biografiearbeit e. V. http://www.lebensmutig.de/

Buchtipps:

Auer, Hirtler-Rieger, Ramsauer & Ruhland (Hrsg.) (2020): 77 Impulse und Methoden Biografiearbeit. Mutmacher für ein Leben in Vielfalt und Wertschätzung. Beltz Juventa.

Hölz & Lattschar (Hrsg.) (2021): 90 Impulskarten Biografiearbeit. Ressourcenorientierte und ermutigende Impulse für die Praxis. Beltz Juventa.

Fragen, Anregungen, Themenwünsche?

Gerne per E-Mail an kiss@enzkreis.de Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe/ Selbsthilfegruppen (KISS) Pforzheim/Enzkreis www.enzkreis.de/selbsthilfe

***

Eine Produktion von ton-bild-schau.de (Dr. Ana Kugli und Sebastian Seibel GbR)

Stärkzeugkasten Folge 3: Einer für Alle(s), Alle für Einen? Von Gruppenleitung und Gemeinschaft

Shownotes

Weitere Links & Infos:

Homepage von Klaus Vogelsänger mit Informationen zu seinem Fortbildungsangebot für Selbsthilfe-Engagierte und Essays zum Thema „Selbsthilfe“ http://vogelsaenger.org/

Kartenset „Wie geht´s? Wie steht´s? Spielerische Impulse für Selbsthilfegruppen“, Selbsthilfebüro Niedersachsen (2016).

„Wie geht´s? Wie steht´s?“ möchte den Gruppen Impulse geben und die Mitglieder animieren, sich in spielerischer Weise mit den verschiedenen Aspekten des Gruppenlebens sowie ihrer persönlichen Rolle, ihren Vorstellungen und Wünschen bezüglich des Gruppengeschehens auseinanderzusetzen. In den Spielregeln wird das Ziel des Spiels folgendermaßen formuliert: „Punkte gibt es in diesem Spiel nicht zu gewinnen, aber die gesamte Gruppe kann gewinnen. Nach einer Beschäftigung mit den Fragen auf den Karten können alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Rolle/Position in der Gruppe gefunden haben, wissen, wie es um die Gruppe bestellt ist und was an ihrer Gruppe besonders ist“. (Quelle: Info-Blatt des Selbsthilfebüro Niedersachsen im NAKOS Rundschreiben vom 24.09.2021)

Weitere Infos zum Kartenset auch unter https://www.selbsthilfe-buero.de/index.php?id=585

Bei Interesse am Kartenset bitte in der zuständigen Kontaktstelle nachfragen, ob dort Exemplare verfügbar sind oder bestellt werden können. Eine begrenzte Stückzahl für Gruppen aus Pforzheim und dem Enzkreis ist verfügbar über die KISS Pforzheim, Anfragen gerne an kiss@enzkreis.de

***

Eine Produktion von ton-bild-schau.de (Dr. Ana Kugli und Sebastian Seibel GbR)

Stärkzeugkasten Folge 4: Auftanken statt Ausbrennen

Shownotes

Weitere Links & Infos:

Impulsbeitrag zum Thema „Auftanken" von Carolin Schulz: https://www.selbsthilfeakademie-sachsen.de/aktuelles/detail/wie-wir-von-der-natur-lernen-koennen-aufzutanken/

Impulsbeitrag zum Thema „Gesunde Abgrenzung" von Carolin Schulz: https://www.selbsthilfeakademie-sachsen.de/aktuelles/detail/was-ist-gesunde-abgrenzung/

Weitere Infos über die Homepage der Selbsthilfeakademie Sachsen mit umfangreichem Informationsangebot und Newsletter-Service: https://www.selbsthilfeakademie-sachsen.de/

***

Eine Produktion von ton-bild-schau.de (Dr. Ana Kugli und Sebastian Seibel GbR)

Stärkzeugkasten Folge 5: Vertraulich und geschützt digital kommunizieren

Shownotes

Weitere Links & Infos:

Olga Stepanova, vormals Rechtsanwältin u. a. mit Schwerpunkt Datenschutz bei der Frankfurter Kanzlei Winheller und seit 1. Juni 2023 Partnerin der Anwaltskanzlei ByteLaw in Frankfurt a. M.
(www.byte.law

Alle nachführenden Links sind mit Stand vom 21. Dezember 2021 recherchiert und stellen lediglich eine Auswahl potenzieller Quellen dar.

Praxishilfen mit Hinweisen zur Auswahl digitaler Tools:

NAKOS Handreichung „Digitale Treffen von Selbsthilfegruppen“ https://www.nakos.de/publikationen/key@8184

„Webzeugkoffer“ des Paritätischen Gesamtverbands https://www.der-paritaetische.de/themen/bereichsuebergreifende-themen/gleichimnetz/webzeugkoffer/

Selbsthilfeakademie Sachsen Arbeitshilfe „Digital durchstarten in der Selbsthilfe“ https://www.selbsthilfeakademie-sachsen.de/fileadmin/content/downloads/arbeitshilfe-digital-durchstarten-selbsthilfe-sachsen-web.pdf

Selbsthilfezentrum München „Liste Digitalplattformen“, Arbeitshilfe für Selbsthilfegruppen und -initiativen. München 2020 https://www.shz-muenchen.de/materialien/handreichungen

DSGVO-Umsetzungshilfen für die Selbsthilfe inkl. Muster und Vorlagen:

Geeignete Quellen für Muster und Vorlagen etwa für Einwilligungserklärungen oder für Informationsblätter zur Datenverarbeitung in der Selbsthilfe sind u. a. die Landesdatenschutzbeauftragten, die Nationale Kontaktstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS) oder die Landeskontaktstellen

DSGVO-Umsetzungshilfe der (NAKOS): https://www.nakos.de/data/Materialien/2019/NAKOS-Umsetzungshilfe-DSGVO.pdf

Muster-Leitvereinbarung zu Datenschutz und Vertraulichkeit der SEKO Bayern: https://www.seko-bayern.de/images/download/leitvereinbarung_selbsthilfegruppe_datenschutz_22.01.19.pdf

SEKIS Baden-Württemberg Arbeitshilfe inkl. Hinweisen zu geeigneten technisch-organisatorischen Maßnahmen (TOM): https://www.sekis-bw.de/fit-fuer-die-dsgvo/

Selbsthilfekontaktstellen Bayern e.V. (Hrsg.); Mitleger-Lehner, Renate: Praxisleitfaden: Datenschutz in der Selbsthilfe. Grundlagen und Umsetzung der Datenschutzverordnung (DS-GVO). AG SPAK Ratgeber. 1. Auflage. Würzburg 2018, 32 S.

Weiterführende Informationen für Vereine

Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Handreichung „Datenschutz im Verein“: https://lfd.niedersachsen.de/themen/vereine/datenschutz-im-verein-56043.html

Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Praxisratgeber „Datenschutz im Verein“: https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/praxisratgeber-datenschutz-im-verein-nach-der-ds-gvo/

***

Eine Produktion von ton-bild-schau.de (Dr. Ana Kugli und Sebastian Seibel GbR)

Stärkzeugkasten Folge 6: Zeigen, wer wir sind – Öffentlichkeitsarbeit und Marketing für Selbsthilfegruppen

Shownotes

Weitere Links & Infos:

Homepage Verena Krotoszynski https://klarakterstark.de/

Beispiele für Bilddatenbanken (Bitte die jeweiligen Nutzungsrechte beachten):  https://pixabay.com/ https://www.pexels.com/ https://picjumbo.com/

Flyer gestalten? Geht zum Beispiel mit: https://www.canva.com/ https://www.kiss-stuttgart.de/faltblattgenerator/ Zahlreiche Online-Druckereien bieten ebenfalls Gestaltungsprogramme und Designvorlagen für Flyer, Broschüren etc. (analog zur Gestaltung von Fotobüchern)

Basiswissen und praxisnahe Hinweise zur Gestaltung einer eigenen Internetseite für Selbsthilfegruppen stellt auch die Nationale Kontaktstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS) zu Verfügung: https://www.nakos.de/beispiel-homepage/

Formulierunghilfe beim Erstellen eines Impressums: https://www.e-recht24.de/impressum-generator.html

***

Eine Produktion von ton-bild-schau.de (Dr. Ana Kugli und Sebastian Seibel GbR)

Stärkzeugkasten Folge 7: Gründung einer Selbsthilfegruppe

Shownotes

Weitere Links & Infos:

Wer sich für das Thema „Gründung einer Selbsthilfegruppe“ interessiert, findet vielfältige Unterstützung bei den Selbsthilfekontakt- und Informationsstellen auf Bundes-, Landes- und lokaler Ebene. Bundesweit gibt es über 300 Selbsthilfekontaktstellen, die zum Thema „Gruppengründung“ beraten und Gründungsprozesse begleiten können. Die Beratung ist unverbindlich und kostenfrei.

Wie die Unterstützung durch eine Kontaktstelle konkret aussehen kann, veranschaulicht die KISS Stuttgart in einem kurzen Videoclip: https://www.youtube.com/watch?v=BVsyDVLTGKY

Bürgerinnen und Bürger aus Baden-Württemberg können „ihre“ Kontaktstelle vor Ort über die Suchfunktion auf https://www.sekis-bw.de/ finden - der Internetseite der Selbsthilfekontaktstelle auf Landesebene (SEKiS) Baden-Württemberg.

Die Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS) bietet ein umfangreiches (online)-Informationsangebot rund um die organisierte Selbsthilfe, stellt Hilfsmaterialien zur Verfügung und führt ein Verzeichnis der Selbsthilfeunterstützungsangebote auf örtlicher und regionaler Ebene sowie auf Ebene eines Bundeslandes (Datenbank „Rote Adressen“).

Alle Informationen sowie Kontaktdaten der NAKOS über die Internetseite https://www.nakos.de/

Hervorzuheben zum Thema „Gruppengründung“ ist insbesondere der „Leitfaden: Starthilfe zum Aufbau von Selbsthilfegruppen“ aus der NAKOS Materialserie „Basiswissen“, verfügbar unter: https://www.nakos.de/service/materialserien/materialserie-basiswissen/ (9. vollständig neu bearbeitete Ausgabe, 3. Auflage)

Ergänzende Infos rund um die Gruppenarbeit auch unter https://www.nakos.de/informationen/praxiswissen/gruppenarbeit/

***

Eine Produktion von ton-bild-schau.de (Dr. Ana Kugli und Sebastian Seibel GbR)

Stärkzeugkasten Folge 8: Gruppendynamiken verstehen und handhabbar machen

Shownotes

Weitere Links & Infos:

Diese Folge widmet sich typischen Fragezeichen, die rund um das Miteinander in einer Selbsthilfegruppe und den damit verbundenen Gruppenprozessen und –dynamiken auftauchen können. Wie wird überhaupt aus einer Ansammlung sich fremder Menschen eine Gruppe? Was braucht es, damit eine vertrauensvolle Atmosphäre und ein produktives Miteinander entstehen können? Was macht diese Prozesse „störanfällig“, wo sind mögliche Stolpersteine und wie kann man damit besser umgehen? Zu diesen Fragen gibt es hilfreiche Modelle und Theorien, die ursprünglich aus der Organisationsentwicklung stammen, sich aber gut auch auf Selbsthilfegruppen übertragen lassen, und die wir mit unserer heutigen Gesprächspartnerin, Dr. Ute Noack, in den Blick nehmen möchten.

Profil und Kontakt Ute Noack: https://www.conversio-akademie.de/dozierende-ute-noack/

Kontakt: Ute Noack Wasserstr. 10 77652 OffenburgTel.: 0781-9360338 Mobil: 0177-8248430Mail: ute.noack@noack-oe.de

Unterstützungsangebot „Lernort Selbsthilfe“: Allgemeine Informationen rund um das Programm: https://lernort-selbsthilfe.de Team & Beantragung: https://lernort-selbsthilfe.de/ansprechpartner-und-foerdermoeglichkeiten/

Weiterführende Informationen zu den vorgestellten Modellen und Theorien:

1) Metathema „Teammodelle und ihr Nutzen, Möglichkeiten und Grenzen“ https://teamworks-gmbh.de/teammodelle-sinnvoll-nutzen/

2) Teamphasenmodell nach Tuckman: https://projekte-leicht-gemacht.de/blog/softskills/fuehrung/teams/die-phasen-der-teamentwicklung-wie-produktiv-ist-dein-team/

https://teambuilding-spiele.de/teambildende-massnahmen/

3) Teamrollen nach M. Belbin: Definition und Überblick: https://de.wikipedia.org/wiki/Teamrolle Artikel über das Modell: https://karrierebibel.de/belbin-teamrollen/ Papier und Bleistiftest: https://www.kisp.de/wp-content/uploads/2021/03/ch-pm-Teamrollen-nach-Belbin-Selbsteinschaetzung-pdf.pdf

4) Feedbackregeln https://www.beraterkreis.at/wp-content/uploads/2014/08/4-Feedbacktechniken.pdf

5) Projektmanagement Projektmanagement: Verfahren und Instrumente für erfolgreiche Projektarbeit in Vereinen und Verbänden; ein Trainingsbuch / Werner Zimmer-Henrich. - Bonn, 2008.ISBN: 3-86077-539-1
Digitale Version unter: https://library.fes.de/pdf-files/akademie/mup/06622.pdf

6) Bild für Gruppenübung „Fahrrad“ („Welches Element bin ich?“) https://pixabay.com/de/illustrations/fahrrad-korb-mit-blumen-frau-fahrrad-3758313/

***

Eine Produktion von ton-bild-schau.de (Dr. Ana Kugli und Sebastian Seibel GbR)

Stärkzeugkasten Folge 9: Von der Trauer und wie wir ihr begegnen können

Shownotes


Weitere Links & Infos:

Informationen und aktuelle Veranstaltungshinweise vom Pforzheimer Trauerpastoral und der Hospizseelsorge:

https://www.dekanat-pforzheim.de/seelsorge-lebenshilfe-fluechtlingshilfe/trauerpastoral-und-hospizseelsorge/

Allgemeine Informationen, hilfreiche Texte und Videos sowie eine Suchfunktion zu Trauerbegleitern vor Ort bietet die Homepage des Bundesverband Trauerbegleitung e. V.
https://bv-trauerbegleitung.de/

Umfassendes Informationsportal u. a. mit praxisnahen Hinweisen für Trauernde und Angehörige, Erkenntnissen der Trauerforschung, Trauerbibliothek
https://www.gute-trauer.de/

Impulse und Texte für Trauer um Kinder jeden Alters über die Homepage des Verwaiste Eltern in Deutschland e.V.
https://www.veid.de

Impulse rund um das Thema "Glücklose Schwangerschaft":
http://initiative-regenbogen.de

Informationen und Unterstützung bei Trauer von Angehörigen nach Suizid
https://agus-selbsthilfe.de

Trauerbegleiterin Chris Paul und ihr Modell „Kaleidoskop der Trauer““
https://chrispaul.de

Die Bildungswerkstatt „Trauer erschließen“ bietet u. a. Fortbildungen zum Thema Trauerbegleitung:
https://www.trauer-erschließen.de


Podcasts:

„Liebevoll trauern. Mehr fühlen statt denken!“ - der Podcast von Trauerbegleiterin Christine Kempkes mit vielen praktischen Impulsen und Übungen:
https://liebevoll-trauern.podigee.io/

„Endlich. Wir reden über den Tod“ - Susann und Caro reden mit Gästen über Tod, Trauer und Sterben und wie sie es selbst beschreiben „nicht vorsichtig, angestrengt oder betroffen, sondern selbstverständlich: mal ernst, mal traurig, manchmal auch lustig – wie über’s Leben eben auch“:
https://endlich.cc/

„Ich bin hier & Du bist tot. Der Trauerpodcast“ – Stephi und Jenni haben beide ihre Partner verloren und teilen ihre Gedanken und Gefühle rund um Trauer und Verlust. Sie geben Betroffenen eine Stimme und Angehörigen einen offenen Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt trauernder Menschen:
https://open.spotify.com/show/61Ai3PWDEK4vGGRokZC2aF

„endlich.da sein“ – der Podcast der Jugend-Onlineberatung da-sein.de zu den Themen Abschied, Tod und Trauer:
https://www.da-sein.de/service/podcast


***
Eine Produktion von ton-bild-schau.de (Dr. Ana Kugli und Sebastian Seibel GbR)

Stärkzeugkasten Folge 10: Fundraising - wie man als gemeinnützige Organisation Unterstützer findet

Shownotes

Weitere Links & Infos:

Das Konzept des „Fundraising“ beschreibt Mittel und Wege, wie Non-Profit-Organisationen Unterstützer für ihre Ideen und Anliegen finden und den eigenen Handlungsspielraum dadurch erweitern können. Ein zentrales Anliegen von Selbsthilfegruppen ist es, als Gruppenmitglieder füreinander da zu sein und sich gegenseitig den Umgang mit einer Erkrankung oder krisenhaften Erfahrung zu erleichtern. Manche Gruppen entwickeln neben dieser „Wirkung nach innen“ früher oder später auch den Wunsch, in das weitere gesellschaftliche Umfeld hineinzuwirken - sei es, um ein breiteres Bewusstsein für eine bestimmte Erkrankung oder Problematik zu schaffen oder um ganz konkret Versorgungsstrukturen oder Unterstützungsmöglichkeiten für andere Betroffene zu verbessern. Dies ist ohne weiteren Einsatz von Ressourcen und aus eigener Kraft heraus kaum möglich. Sabine Volkert, Fundraising-Expertin für Gesundheit, Familie und Soziales beschreibt sinnvolle erste Schritte und teilt praxisnahe Tipps.

Literatur zum Thema:
Dörfner, Kai (2022): Fundraising-Coach: Systematisch und erfolgreich Spenden werben. Praxishandbuch für Vereine, Stiftungen, Verbände und Kirchengemeinden. ISBN 978-3-9824306-0-7
Urselmann, Michael (2018): Fundraising: Professionelle Mittelbeschaffung für gemeinwohlorientierte Organisationen.Springer Verlag, ISBN-10 : ‎ 3658203307
Reschke, Jörg (2020): Online-Fundraising. Digitales Spendensammeln: wie sie soziale Projekte und Organisationen erfolgreich finanzieren. Springer Gabler,ISBN-10:365831396X // ISBN-13:978-3658313968
Pichert, Daniel (2020): Erfolgreich Fördermittel einwerben: Tipps und Tricks für das Schreiben von Projektanträgen. Arbeitshilfen für Selbsthilfe- und Bürgerinitiativen. ISBN-10: ‎ 3941143115
Gahrmann, Christian (2012): Strategisches Fundraising. Gabler Verlag, ISBN-10:9783834933362 // ISBN-13:978-3834933362
Agentur Zielgenau (2021): Arbeitsbuch "Die Fundraising Expedition".https://www.agentur-zielgenau.de/workbook-die-fundraising-expedition-erschienen/Fundraising Magazin - Branchenmagazin für Sozialmarketing, Spenden, Vereine & Stiftungen. https://home.fundraiser-magazin.de/

Online-Quellen:
"Haus des Stiftens - Stifter-helfen" YouTube-Kanal (Videos zu allen Themen rund ums Fundraising) https://www.youtube.com/@Stifterhelfen

Newsletter: 
https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/newsletter/
https://www.dfrv.de/themen-newsletter/
https://foerdermittel-wissenswert.de/ 
https://www.sabine-volkert.de/beratung-kontakt/newsletter/
https://www.hausdesstiftens.org/newsletter/
https://www.phineo.org/newsletter
https://www.gediga-fundraising-pr.de/gediga-fundraising-und-pr-newsletter

***

Eine Produktion von ton-bild-schau.de (Dr. Ana Kugli und Sebastian Seibel GbR)

Stärkzeugkasten Folge 11: Was tun, wenn es schwierig wird? Konflikte in Selbsthilfegruppen

Shownotes

Weitere Links & Infos:

Link zur Internetseite von Götz Liefert, dort finden sich auch seine Texte und Veröffentlichungen im Bereich der Selbsthilfe, u. a. zum Thema „Konflikte“: https://www.goetzliefert.de/ 

https://www.selbsthilfeakademie-sachsen.de/aktuelles/detail/jetzt-wird-es-ernst-gruppenausschluss-als-letzte-konsequenz/  

Beispiele für Gruppenregeln/Empfehlungen für die Gruppenarbeit hat u. a. die Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS) zusammengestellt: https://www.nakos.de/informationen/praxiswissen/gruppenarbeit/key@5664

Hilfreiche Unterstützung und praxisnahe Hinweise rund um die Kommunikation in und Moderation von Selbsthilfegruppen bietet der Leitfaden „Gruppen im Gespräch – Gespräche in Gruppen“ der NAKOS: https://www.nakos.de/data/Materialien/2023/NAKOS_GruppenLeitfaden_2023.pdf

Die Selbsthilfe Rheinland-Pfalz stellt eine ebenfalls praxisnahe Broschüre in einfacher Sprache zur Verfügung: „Ich verstehe Dich! Gelungene Gespräche in der Selbsthilfe“, zum Download verfügbar unter: https://selbsthilfe-rlp.de/links/downloads/downloads

Die SEKO Bayern bietet in ihrer Region eine Moderation von Gruppeninventuren an - zur Beschreibung des Angebots: https://www.selbsthilfe-buero.de/index.php?id=585

Hilfreich für eine „Gruppeninventur“/Reflektion der Gruppenarbeit in Eigenregie kann z. B. das Kartenset „Wie geht's? Wie steht's? Stärken erkennen und ausbauen. Spielerische Impulse für Selbsthilfegruppen“ sein: https://www.selbsthilfe-buero.de/index.php?id=585

Dieses Kartenset wurde entwickelt vom Selbsthilfebüro Niedersachsen, ist dort aber derzeit nicht bestellbar. Gerne bei der zuständigen Kontaktstelle in der Region nachfragen, ob dort ev. Exemplare verfügbar sind. 


***

Eine Produktion von ton-bild-schau.de (Dr. Ana Kugli und Sebastian Seibel GbR)



Newsletter

Mehrmals im Jahr veröffentlicht das Team Gesundheitsförderung und Prävention, zu dem die KISS gehört, einen Newsletter mit aktuellen Informationen, Veranstaltungshinweisen und Wichtigem rund um die Arbeit unseres Sachgebiets.

Interesse? Dann schauen Sie sich doch einmal unseren aktuellen Newsletter an.

Sie möchten unseren Newsletter abonnieren? Dann schreiben Sie uns bitte eine kurze Mail an kiss@enzkreis.de und wir nehmen Sie in unseren Verteiler auf.

Das Archiv unserer bisherigen Newsletterausgaben finden Sie unter www.enzkreis.de/gf und hier im Bereich "Newsletter GF&Präv".