Inhalt
Datum: 24.05.2024

Veranstaltungskalender »Enzkreis erleben« lädt zu vielfältigen Aktionen ein: Open-Air-Kino, Ausflug in die Hölderlinstadt Lauffen, Weinblütenfest und Vorlesung über Alltag einer Schäferin

Wer eine Idee für eine Freizeitaktivität sucht, ist beim Veranstaltungskalender „Enzkreis erleben“ immer gut beraten:

In Kooperation mit dem Kommunalen Kino Pforzheim zeigen Kultur & Kleinkunst und die Gemeinde Straubenhardt am Freitag, 7. Juni, den Film „Wochenendrebellen“ unterm Sternenhimmel im Schulhof in Ottenhausen, Albert-Schweitzer-Straße 9. In der sehenswerten deutschen Tragikomödie will Florian David Fitz als Vater seinem autistischen Sohn dabei helfen, seinen Lieblingsfußballverein zu finden. Der Junge legt bei Fußball-Vereinen allerdings ungewöhnlich hohe Standards an. Einlass mit Live-Musik-Vorprogramm ist ab 20:30 Uhr, der Film startet bei Einbruch der Dunkelheit gegen 21:30 Uhr. Die Vorführung findet bei schlechtem Wetter in der Turn- und Festhalle Ottenhausen statt. Der Eintritt kostet 5 Euro, Kinder sind frei. Anmeldungen sind bei Anita Molnar unter Telefon 07082 948-627 oder per E-Mail an anita.molnar@straubenhardt.de möglich. Weitere Informationen sind auf der Homepage der Gemeinde unter www.straubenhardt.de eingestellt.

Am Samstag, 8. Juni, lädt der Historisch-Archäologische Verein Mühlacker (HAV) zu einem ganztätigen Ausflug nach Lauffen am Neckar ein, Geburtsort des bekannten Dichters Friedrich Hölderlin. Dabei steht neben einem Rundgang durch die Stadt entlang der „Hölderlin-Meile“ auch ein Vortrag und Führung durch das Museum über den Dichter auf dem Programm. Treffpunkt ist um 8:40 Uhr am Bahnhof Mühlacker. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro und enthält die Kosten für Bahnfahrt, Eintritt und Führung. Anmeldungen nimmt der HAV per E-Mail an hortus07@hotmail.de oder telefonisch unter 07041 3277 gerne entgegen.

Wer Wandern mit Genuss verbinden möchte, für den ist das traditionelle Weinblütenfest, das die Gemeinschaft der Kelterner Weinbaubetriebe am Sonntag, 9. Juni, veranstaltet, eine tolle Adresse. Von 11 bis 19 Uhr gibt es ausgehend von der Winzerhalle in Ellmendingen die Möglichkeit, an mehreren Orten in den Weinbergen von Ellmendingen Qualitätsweine der örtlichen Winzerbetriebe zu probieren. Weitere Informationen gibt es bei Melanie Frank von Kelternwein unter Telefon 0176 63004397.

Einen interessanten Einblick in ihren Alltag gibt Schäferin und Autorin Sabine Krüger bei einer Vorlesung am Mittwoch, 12. Juni, in der StadtBibliothek Heimsheim, Schlosshof 16. Krüger wurde über ein Jahr bei ihrer Arbeit mit Schafen und Ziegen im Heckengäu begleitet. Mit „Ziegenluft und Küchenduft“ ist dabei ein Buch über die Schäferei und den damit verbundenen Natur- und Artenschutz entstanden, das mit saisonalen Rezepten regionaler und natürlicher Zutaten sowie etlichen Tipps für Küche und Garten garniert ist. Die Veranstaltung, die in Kooperation mit dem BUND Heckengäu und der vhs Pforzheim, angeboten wird, beginnt um 19 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Fragen beantwortet die StadtBibliothek per E-Mail an info@biblio-heimsheim.de oder telefonisch unter 07033 137090 zu den Öffnungszeiten Dienstag bis Donnerstag 15 bis18 Uhr, Mittwoch 15 bis 19 Uhr und Freitag und Samstag jeweils von 10 bis 13 Uhr.

Alle Angebote sind Teil der Veranstaltungsreihe „Enzkreis erleben“, die von der Stabsstelle Klimaschutz und Kreisentwicklung und dem Landwirtschaftsamt zusammengestellt wurde. Sie bietet über das Jahr ein kreisweites Programm zu Landschafts-, Naturschutz-, Kultur- und Umwelt-Themen. Viele Initiativen und Vereine haben sich zusammengetan, um für die Schönheit und Vielfalt der Kulturlandschaft im Enzkreis zu werben. Eine Übersicht ist im Internet unter www.enzkreis.de/Enzkreis-erleben/Events abrufbar. Zudem ist ein gedrucktes Programmheft mit allen Veranstaltungen beim Landratsamt und in den Rathäusern der Enzkreis-Gemeinden erhältlich. Für Fragen steht Angela Gewiese von der Stabsstelle Klimaschutz und Kreisentwicklung beim Landratsamt unter Telefon 07231 308-9486 oder per E-Mail an angela.gewiese@enzkreis.de gerne zur Verfügung.