Sprungziele
Inhalt
Datum: 15.09.2021

Jetzt anmelden für Frauenwirtschaftstag am 14. Oktober live aus dem Rathaus Mühlacker

Auch in diesem Jahr wird sich der Frauenwirtschaftstag live und digital aus dem Großen Ratssaal im Rathaus Mühlacker melden, und zwar am Donnerstag, 14. Oktober, ab 18 Uhr. An diesem Abend referiert - nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Frank Schneider und die Gleichstellungsbeauftragte des Enzkreises, Kinga Golomb - Barbara Haag, Geschäftsführerin von AHEAD Academy und AHEAD Business, zum Thema „Challenge Vereinbarkeit – Führung auf Distanz“.

„Das Arbeiten im Homeoffice ist aus dem Alltag vieler Frauen nicht mehr wegzudenken. Und heute gehört es in vielen Positionen einfach dazu, von der Ferne aus ein Team zu führen oder sich mit der Führungskraft abzustimmen. Doch Kommunikationsstrukturen und der Informationsfluss ändern sich gerade grundlegend. Wie kann es uns also in digitalen Zeiten gelingen, effizient zusammenzuarbeiten, gut zu führen und geführt zu werden? Und was kann ich tun, um auch im Homeoffice motiviert und engagiert zu bleiben?“. Mit diesen Worten umschreibt Barbara Haag die Schwerpunkte ihres Vortrags und kündigt an, im Anschluss gerne noch Fragen, die ihr die Teilnehmerinnen im Chat stellen können, zu beantworten.

Wer Interesse hat, beim diesjährigen Frauenwirtschaftstag digital dabei zu sein, sollte sich bis zum 11. Oktober bei der Volkshochschule Mühlacker unter Telefon 07041 876-300 oder per Mail an vhs@stadt-muehlacker.de unter Angabe der Veranstaltungsnummer L1507.00 und der persönlichen Mailadresse anmelden. An diese Adresse erhalten alle Teilnehmerinnen dann spätestens einen Tag vor der Veranstaltung den Zugangslink, mit dem sie sich zum Internet-Livestream zuschalten können. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Für die Organisation des Frauenwirtschaftstages haben sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Einrichtungen und Fachleute zusammengetan: Das Landratsamt Enzkreis in Person der Gleichstellungsbeauftragten Kinga Golomb und des für Wirtschaftsförderung zuständigen Jochen Enke, die Wirtschaftsbeauftragte Anette Popp der Stadt und Dr. Martina Terp-Schunter von der Volkshochschule Mühlacker, Matthias Baumann als Leiter des Regionalbüros für berufliche Fortbildung Nordschwarzwald, die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim Stefanie Matthes-Baum, Anja Maisch von der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald, die stellvertretende Hauptgeschäftsführerin der Handwerkskammer Karlsruhe Brigitte Dorwarth-Walter, die Leiterin der Kontaktstelle Frau und Beruf Nordschwarzwald Marija Madunic, das Netzwerk für berufliche Fortbildung Pforzheim sowie Gabriele Hildwein, Inhaberin des in Sternenfels ansässigen Unternehmens „hiwentis“. Gesponsert wird die Veranstaltung von der Volksbank Pforzheim, der Sparkasse Pforzheim Calw und der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald. (enz)