Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
10.09.2018

»Frauen! Wählerinnen!« Jetzt anmelden für Ausstellungseröffnung »100 Jahre Frauenwahlrecht« am Sonntag, 7. Oktober, im Römermuseum Remchingen

Martina Klöpfer, Gleichstellungsbeauftragte des Enzkreises, wirbt für die Ausstellung »Frauen! Wählerinnen! - 100 Jahre Frauenwahlrecht«, die am 7. Oktober im Remchinger Römermuseum eröffnet wurde.

„Frauen! Wählerinnen!“ – unter diesem Titel wird am Sonntag, 7. Oktober, um 11:30 Uhr im Römermuseum Remchingen eine Ausstellung zum Thema 100 Jahre Frauenwahlrecht eröffnet. Nach der Begrüßung durch Museumsleiter Jeff Klotz wird Landrat Bastian Rosenau in seinem Grußwort unter anderem Bezug zu den im nächsten Jahr anstehenden Kommunalwahlen nehmen. Schauspielerin Heidrun Schweda zeichnet im Anschluss daran unter der Überschrift „Frauen in die Politik!“ den langen Weg zum Frauenwahlrecht nach, bevor Martina Klöpfer, Gleichstellungsbeauftragte des Enzkreises und Initiatorin der Veranstaltung, in die Ausstellung einführt. Das Schlusswort haben Kreisrätinnen des Enzkreises. Die musikalische Umrahmung übernimmt die Musik- und Kunstschule Westlicher Enzkreis. Am Ende des offiziellen Programms findet ein gemeinsames Mittagessen statt.

„Seit 100 Jahren können Frauen in Deutschland wählen und sich wählen lassen – ein Meilenstein auf dem langen Weg der Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Dennoch bleibt viel zu tun: Denn in noch keinem deutschen Parlament seit 1919 sind oder waren Frauen zahlenmäßig gleich vertreten wie Männer“, so Martina Klöpfer zu den Hintergründen der Ausstellung, die nicht nur die wichtigsten Stationen auf dem Weg zum Frauenwahlrecht zeigt, sondern auch Frauen vorstellt, die sich in Deutschland maßgeblich dafür eingesetzt haben. Einen weiteren Schwerpunkt der von Anette Dürr konzipierten und von Dr. Ana Kugli mit informativen Texten versehenen Schau bilden Porträts von Frauen, die als Kreisrätinnen das aktuelle politische Geschehen im Enzkreis mitbestimmen.

Wer an der kostenlosen Veranstaltung teilnehmen möchte, sollte sich bis zum 27. September bei Martina Klöpfer anmelden (Telefon 07231 308-9595, Telefax 07231 308-9669 oder Mail an martina.kloepfer@enzkreis.de). Die Ausstellung kann nach der Eröffnung noch bis zum 6. Januar samstags von 14 bis 17 Uhr und sonntags von 13 bis 18 Uhr im Römermuseum am Niemandsberg 4 in Wilferdingen besichtigt werden.

Seite zurück Nach oben Drucken