Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
27.07.2020

Mehrere Mitarbeiter Corona-positiv: Landratsamt stellt Betrieb unter Quarantäne - Keine Gefahr für die Bevölkerung

Nachdem mehrere Mitarbeiter einer mittelständischen Firma in Mühlacker positiv auf Corona getestet worden sind, hat das Landratsamt den gesamten Betrieb unter Quarantäne gestellt. Es handelt sich um eine Firma des produzierenden Gewerbes. Allen Infizierten geht es soweit gut. Die Produktion ist aktuell geschlossen; wichtige Arbeiten konnten am Freitag noch durchgeführt werden, wie die Geschäftsführung sagt. „Eine Gefahr für die Nachbarschaft oder die Bürgerinnen und Bürger in Mühlacker besteht nicht“, betont Landrat Bastian Rosenau.

Am heutigen Montag hat das Gesundheitsamt einen Großteil der Testergebnisse der Mitarbeiter des Betriebs erhalten. Demzufolge sind aktuell 19 von ihnen mit dem Corona-Virus infiziert. Die ersten Fälle waren bereits am Freitag bekannt geworden. Die Firma setzt unverzüglich zusätzliche Schutzmaßnahmen um. Das Gesundheitsamt ordnete bereits zum Wochenende eine Quarantäne für alle Mitarbeiter an und nahm eine Reihentestung vor. So sollte verhindert werden, dass sich das Virus außerhalb der Firma verbreiten kann.

Die Leitung der betroffenen Firma lobt ausdrücklich die Arbeit der Gesundheitsbehörde: „Das Enzkreis-Gesundheitsamt hat schnell und sehr gut agiert.“ Genauso sieht es umgekehrt dessen Leiterin: „Die Geschäftsführung ist sehr kooperativ und hat die zusätzlichen Maßnahmen sofort umgesetzt“, sagt Dr. Brigitte Joggerst: „Die positiv Getesteten mussten sich natürlich sofort nach Erhalt des Testergebnisses in häusliche Quarantäne begeben und dürfen nicht arbeiten.“ Die Einhaltung der Quarantänevorgaben werde kontrolliert.

Seite zurück Nach oben Drucken