Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
10.02.2020

Spannende Zeitreise durch eine reizvolle Region: Eröffnung der Ausstellung »1250 Jahre Kraichgau - Vielfalt in Geschichte und Gegenwart« am 5. März im Landratsamt


Archivleiter Konstantin Huber vor zwei der reich illustrierten Tafeln der Ausstellung »1250 Jahre Kraichgau: Vielfalt in Geschichte und Gegenwart«, die ab dem 5. März im Landratsamt Enzkreis zu sehen sein wird. (enz)

„1250 Jahre Kraichgau: Vielfalt in Geschichte und Gegenwart“ – unter diesem Titel steht eine Wanderausstellung, die am Donnerstag, 5. März, um 18 Uhr in der Eingangshalle des Landratsamtes Enzkreis in der Zähringerallee 3 in Pforzheim eröffnet wird. Dazu sind interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Nach der Begrüßung durch Landrat Bastian Rosenau führt der Bruchsaler Kulturmanager und Kraichgau-Experte Thomas Adam, der die 26 Tafeln umfassende Ausstellung anlässlich des Jubiläums konzipiert hat, in die Schau ein. Für die musikalische Umrahmung der Eröffnungsveranstaltung sorgt ein Bläser-Ensemble des Musikvereins Freudenstein.

Die Ausstellung, die noch bis zum 15. April in der Kreisbehörde zu sehen sein wird, ist eine Gemeinschaftsproduktion der vier Kreisarchive aus Heilbronn, Karlsruhe, dem Rhein-Neckar- und dem Enzkreis. Sie unternimmt zum ersten Mal in dieser Form den Versuch, die Vielfalt, Besonderheit und historische Entwicklung des Kraichgaus zu dokumentieren. Die Präsentation berichtet von Adel und Burgen, von Landwirtschaft und Technologie, von Religion und Bevölkerungswandel. Auch zahlreiche bekannte Kraichgauer Persönlichkeiten und Sehenswürdigkeiten werden gezeigt. Die Tafeln werden durch einzelne Vitrinen ergänzt, in denen wichtige regionale Literatur ausliegt.

„Wir freuen uns, dass wir die Schau nach Stationen im Schloss Bruchsal, in Knittlingen, in Heidelberg, Gemmingen, Sinsheim und Bretten nun auch ins Landratsamt Enzkreis holen konnten, schließlich ist der Kraichgau eine der vier Landschaftsformen, die unseren Landkreis prägen“, so der Archivleiter des Enzkreises, Konstantin Huber.

„In pago Creichgouue“ – mit diesem Eintrag im Codex des Klosters Lorsch, datiert auf den 11. Juni 769, wird vor 1250 Jahren erstmals die Landschaft beim Namen genannt, die heute als „badische Toskana“ und als „Land der tausend Hügel“ bekannt ist.

Wer an der Ausstellungseröffnung teilnehmen möchte, sollte sich bis zum 24. Februar beim Kreisarchiv des Enzkreises unter Telefon 07231 308-9423 oder per Mail an Kreisarchiv@enzkreis.de anmelden. (enz)

Seite zurück Nach oben Drucken