Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
27.01.2020

Jeder Ton zahlt sich aus - Benefizkonzert der Sinfonietta Mühlacker spielt wieder stolze Spendensumme für Masasi ein

Auch in der achten Auflage des Benefiz-Projekts ist der Elan der Akteure ungebrochen, und so hat ein sehr gut besuchtes Konzert des Projekt-Orchesters „Sinfonietta Mühlacker“ Ende November im Uhlandbau wieder eine stolze Summe eingespielt; sie soll abermals der Klimapartnerschaft des Enzkreises mit dem tansanischen Masasi zugutekommen.

So konnten Landrat Bastian Rosenau als Schirmherr des Konzertes sowie Angela Gewiese und Dr. Erhard Kirschbaum als Vorstandsmitglieder des Partnerschaftsvereins „Marafiki wa Masasi“ dieser Tage aus den Händen von Orchesterleiter Wolfhard Bickel sowie den Sinfonietta-Vorstandsmitgliedern Christoph Dauth und Beate Klingenfuß einen symbolischen Spendenscheck über 3.500 Euro in Empfang nehmen.

Das Geld soll - wie schon die Erlöse aus früheren Konzerten - bei Bau und Ausstattung eines neuen OP-Gebäudes am Mkomaindo Hospital in Masasi Verwendung finden. Für das Projekt, das insbesondere der Verbesserung der räumlichen und hygienischen Bedingungen dienen soll, konnten zwischenzeitlich rund 44.000 Euro gesammelt werden; das Spendenziel liegt bei 50.000. Laut Angela Gewiese schreitet der Bau des OP-Traktes voran, er soll noch im Jahr 2020 eingeweiht werden.

Das Projekt ist ein Baustein der Partnerschaft zwischen den Enzkreiskliniken Mühlacker und dem Mkomaindo-Hospital, die im Laufe der Jahre unter dem Dach der Klimapartnerschaft des Enzkreises mit Masasi gewachsen ist. 2014 hat Dr. Erhard Kirschbaum, ehemaliger Chefarzt der Chirurgie an den Enzkreiskliniken Mühlacker und zweiter Vorsitzender des Partnerschaftsvereins, die Organisation der Klinikpartnerschaft übernommen. Er wird im Februar für zwei Wochen nach Masasi reisen, um sich ein Bild vom Baufortschritt des OP-Saals zu machen und um weitere Projekte „einzufädeln“.

Entsprechend ist bereits die nächste Benefizveranstaltung geplant: Am Samstag, 14. März, um 20 Uhr gibt die Sinfonietta in der Erlentalhalle Ötisheim ein wieder unter der Schirmherrschaft von Landrat Rosenau stehendes und vom Lions Club unterstütztes Konzert, dieses Mal mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart. Auf dem Programm stehen die Ouvertüre zur Oper Don Giovanni, das berühmteste und schönste Klarinettenkonzert, ein klangvolles Hornkonzert und die allseits bekannte Sinfonie g-Moll.

Die Klimapartnerschaft mit Masasi unter Federführung des Ersten Landesbeamten und Klimaschutzdezernenten Wolfgang Herz soll auch in Zukunft ein wichtiges Puzzle-Teil im Rahmen der umfangreichen Agenda 2030-Aktivitäten des Enzkreises bleiben. Schließlich kann die Kommune damit auch weit über die Kreisgrenzen hinaus punkten: Beim kürzlich verliehenen Deutschen Nachhaltigkeitspreis landete der Enzkreis in der Kategorie „Kommunale Partnerschaften“ unter den Top 3. (enz)

Seite zurück Nach oben Drucken