Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
07.10.2019

Am Mittwoch, 13. November im Landratsamt: Ausstellungseröffnung mit Vortrag zu »100 Jahre Frauenwahlrecht«

Die wichtigsten Stationen auf dem langen Weg zum Frauenwahlrecht zeichnet die Ausstellung „FRAUEN! WÄHLERINNEN! - 100 Jahre Frauenwahlrecht“ nach, die am Mittwoch, 13. November, um 19 Uhr in der Eingangshalle des Landratsamtes Enzkreis eröffnet wird. Dabei werden auch Frauen vorgestellt, die sich in Deutschland maßgeblich dafür eingesetzt haben, dass sie wählen dürfen. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Porträts von Kreisrätinnen, die das politische Geschehen im Kreis mitbestimmt haben beziehungsweise noch mitbestimmen.

Nach der Begrüßung durch den Ersten Landesbeamten Wolfgang Herz und einem Grußwort der Bundestagsabgeordneten Katja Mast, das per Videobotschaft übertragen werden wird, setzt sich die Kulturwissenschaftlerin Kerstin Hopfensitz M. A., in ihrem Vortrag mit dem spannenden Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht = Ende der Kostümierung!“ auseinander. Denn Mode ist ein Seismograph für gesellschaftliche Veränderungsprozesse: Rund um das Frauenwahlrecht führten Männer auch die Mode als Beleg an, um Frauen das Wahlrecht abzusprechen. Mit dem Ausstieg aus dem Korsett und dem Abschneiden der Zöpfe hatten sich Frauen vom Modediktat des Kaiserreiches befreit und eine physische Bewegungsfreiheit gewonnen, die als Grundvoraussetzungen für die Emanzipation gesehen wurde. Die Referentin präsentiert dazu historische Kleidung und Miederwaren. Die Veranstaltung endet mit einem „Rück- und Ausblick“ der Gleichstellungsbeauftragten des Enzkreises Martina Klöpfer.

Aufgrund des begrenzten Platzangebotes, ist eine Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Diese nimmt Martina Klöpfer unter Telefon 07231 308-9595 oder per E-Mail an Martina.Kloepfer@enzkreis.de ab sofort gerne entgegen.

Besichtigt werden kann die Ausstellung bis einschließlich Freitag, 22. November, während der Öffnungszeiten des Landratsamtes: montags von 8 bis 12:30 Uhr, dienstags von 8 bis 12:30 Uhr und von 13:30 bis 18 Uhr, donnerstags von 8 bis 14 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr.

Seite zurück Nach oben Drucken