Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
07.10.2019

Landratsamt bietet wieder Kurse an: Obstbäume fachgerecht schneiden

„Der fachgerechte Schnitt ist eine der wichtigsten Pflegemaßnahmen für die Gesunderhaltung von Obstbäumen“, weiß Bernhard Reisch, Obstbauberater beim Landwirtschaftsamt des Enzkreises. „Bei Jungbäumen steht der Erziehungsschnitt zum Aufbau einer stabilen Baumkrone im Vordergrund; alte Obstbäume benötigen gelegentlich einen moderaten Auslichtungsschnitt um die Vitalität und Fruchtbarkeit zu erhalten“, so der Experte.

Die nötigen Grundlagen des Obstbaumschnittes vermittelt das Landratsamt des Enzkreises im Rahmen von mehrtägigen Praxiskursen. Die Kursteilnehmer erlernen darin den Umgang mit Leiter, Schere und Säge an den verschiedenen Obstbaumarten. Für die Teilnehmer aller Schnittkurse findet am Donnerstag, 21. November, um 19 Uhr in der Cafeteria des Landratsamtes, Zähringerallee 3, in Pforzheim eine Einführungsveranstaltung statt. An diesem Abend erläutert Bernhard Reisch ausführlich die theoretischen Grundlagen des Obstgehölzschnittes und klärt organisatorische Fragen.

Zwei Grundkurse richten sich dann an Interessenten mit keinen oder nur geringen Vorkenntnissen beim Obstbaumschnitt: Ein dreitägiger Kurs vom 12. bis 14. Dezember kostet 80 Euro pro Person und beinhaltet sowohl den Schnitt von Halb- und Hochstämmen als auch den Schnitt von Spindelkronen, Beerensträuchern und besonderen Obstarten wie Pfirsich und Sauerkirsche. Beim zweitägigen Grundkurs am 2. und 3. Januar steht der Schnitt von Halb- und Hochstämmen im Mittelpunkt. Hier beträgt die Kursgebühr 60 Euro.

Die Kurse finden jeweils ganztägig in Streuobstwiesen, Gärten oder Obstanlagen im Enzkreis statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen nimmt das Landwirtschaftsamt bis 4. November unter Telefon 07231 308-1800 oder per E-Mail an landwirtschaftsamt@enzkreis.de gerne entgegen.

Seite zurück Nach oben Drucken