Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
27.09.2019

Am 12. Oktober im Hof der Ludwig-Uhland-Schule: Zweiter Streuobstmarkt beim Mostfest der Birkenfelder »Hogebiere«

Erneut mit einem großen Andrang rechnen die Organisatoren des zweiten Birkenfelder Streuobstmarktes, der am 12. Oktober im Hof der Ludwig-Uhland-Schule veranstaltet wird.

Alte Apfelsorten sind unter Kennern sehr beliebt. Diese Erfahrung machten auch die Organisatoren des ersten Streuobstmarktes in Birkenfeld im vergangenen Jahr, denn die angebotenen Früchte waren bereits nach kurzer Zeit ausverkauft. Motivation genug für eine Neuauflage: Am Samstag, 12. Oktober, werden von 12 bis 16 Uhr wieder im Rahmen des Mostfestes der Narrenzunft Birkenfelder „Hogbiere“ Früchte und andere Produkte von Streuobstwiesen im Hof der Ludwig-Uhland-Schule angeboten. Insbesondere alte Apfel- und Birnensorten, die kaum auf Märkten erhältlich sind, können hier probiert und gekauft werden. Ergänzt wird das Angebot durch Quitten, Walnüsse, Obstsäfte, Seccos, Brände und Marmeladen aus Streuobstfrüchten sowie durch Honig, Getreideprodukte und Wurst. Für Kinder wird mit der historischen Mostpresse laufend frischer Apfelsaft gepresst. Außerdem informiert eine große Obstsortenausstellung die Besucher und die Narrenzunft „Birkenfelder Hogebiere“ sorgt für die Bewirtung und Unterhaltung.

Einen Wermutstropfen gibt es jedoch: Die Anbieter rechnen damit, dass die Nachfrage nach Äpfeln, Birnen und Quitten aus Streuobstwiesen in diesem Jahr noch größer sein wird, denn das Angebot ist wegen des schwachen Fruchtbehanges leider nicht üppig. Wer also seine Wunschsorte erwerben möchte, sollte frühzeitig vorbeischauen.

Seite zurück Nach oben Drucken