Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
27.09.2019

Freude bei Organisationsteam über enormen Zulauf: Frauenwirtschaftstag in Mühlacker bereits ausgebucht


Auch in diesem Jahr erleben die Frauenwirtschaftstage in Mühlacker einen enormen Zulauf. Grund zur Freude für alle, die bei der Organisation mitgewirkt haben: (von links) Anette Popp (Wirtschaftsbeauftragte Stadt Mühlacker), Dorothea Sanwald (Kontaktstelle Frau und Beruf Nordschwarzwald), Brigitte Dorwarth-Walter (stellvertretende Hauptgeschäftsführerin Handwerkskammer Karlsruhe), Stefanie Matthes-Baum (Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt und Weiterbildungsberaterin der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim), Martina Klöpfer (Gleichstellungsbeauftragte Enzkreis), Jochen Enke (Wirtschafts- und Tourismusbeauftragter Enzkreis), Oberbürgermeister Frank Schneider, Dr. Martina Terp-Schunter (Leiterin der Volkshochschule Mühlacker), Matthias Baumann (Leiter Regionalbüro für berufliche Fortbildung Nordschwarzwald), Gabriele Hildwein (hiwentis und stellvertretende Vorsitzende des Netzwerks berufliche Fortbildung Pforzheim/Mühlacker), Anja Maisch und Julia Österle (Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald)

Der seit vielen Jahren in Mühlacker angebotene Frauenwirtschaftstag hat dank attraktiver Themenwahl und Programmgestaltung sowie interessanter Referentinnen eine stetig wachsende Zahl von Teilnehmerinnen zu verzeichnen. „In diesem Jahr war die Veranstaltung bereits Wochen vorher ausgebucht, ohne dass wir viel Werbung dafür machen mussten. Es haben sich über 100 Frauen angemeldet“, freuen sich die Gleichstellungs- und der Wirtschaftsbeauftragte des Enzkreises, Martina Klöpfer und Jochen Enke.

Wie die beiden betonen, ist die Veranstaltung eine Gemeinschaftsproduktion: Mit im Boot befinden sich auch die Stadt und die Volkshochschule Mühlacker, die Handwerkskammer Karlsruhe, die Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald, die Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim, Hiwentis Tagungen-Impulse-Seminare, das Regionalbüro für berufliche Fortbildung Nordschwarzwald und das Netzwerk für berufliche Fortbildung Pforzheim. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Sparkasse Pforzheim Calw, der Volksbank Pforzheim, der Kontaktstelle Frau und Beruf Nordschwarzwald und der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald.

Genauso vielfältig und bunt wie das Organisationsteam sind auch die Themen, die die Teilnehmerinnen - Frauen jedes Alters und der verschiedensten beruflichen Qualifikationen -unter der Überschrift „Female Leadership – Die Kunst, sich selbst und andere zu führen“ gemeinsam mit Referentin und Moderatorin Stefanie Wally im Uhlandbau diskutieren werden. Vor und nach dem rund zweistündigen Vortrag besteht dann noch ausgiebig Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken.

„Wer dieses Jahr beim Frauenwirtschaftstag nicht zum Zuge kam, hat nächstes Jahr eine neue Chance“, ergänzt Martina Klöpfer. „Wir werden dieses erfolgreiche Veranstaltungsformat auf jeden Fall fortführen.“

Seite zurück Nach oben Drucken