Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
05.07.2019

Breitbandversorgung im Enzkreis: Verbandsversammlung beschließt die Vergabe des Netzbetriebs an die Vodafone GmbH

Die Verbandsversammlung des Zweckverbands Breitbandversorgung im Enzkreis hat auf ihrer jüngsten Sitzung beschlossen, den Betrieb des verbandseigenen Glasfasernetzes an die Vodafone GmbH zu vergeben. Dem Beschluss war ein europaweites Ausschreibungsverfahren vorausgegangen, im Zuge dessen es zunächst vier Bewerber gab. Letztlich gaben drei von ihnen ein verbindliches Angebot ab, von denen sich das der Vodafone GmbH als das Wirtschaftlichste erwies. In den Zuschlagskriterien wurde neben der Höhe der Pachtzahlungen an den Zweckverband auch auf eine gute Produktauswahl, deren Preisgestaltung und auf den Service für die Kunden Wert gelegt.

„Mit der Vodafone GmbH bekommt der Zweckverband einen starken und verlässlichen Partner, der sich mit vollem Engagement für den weiteren Glasfaserausbau im Enzkreis einsetzen wird“, freut sich der Vorsitzende, Wurmbergs Bürgermeister Jörg-Michael Teply. Der vorgesehene Netzbetriebs-Vertrag muss zunächst noch durch die Bundesnetzagentur geprüft und zur Unterzeichnung freigegeben werden. Anschließend sind die unterlegenen Bieter über die Entscheidung und die Gründe der Nichtberücksichtigung ihres Angebots und über den frühesten Zeitpunkt des Vertragsschlusses zu informieren. Frühestens nach Ablauf einer zehntägigen Wartefrist kann dann die Zuschlagserteilung an Vodafone erfolgen.

Seite zurück Nach oben Drucken