Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
26.06.2019

Getreide-Ernte steht kurz bevor

In Anbetracht der in dieser Woche herrschenden Hitzewelle ist damit zu rechnen, dass demnächst die ersten Mähdrescher fahren. Auf den Straßen kann es zu Behinderungen und auf den Äckern zu Staubbildung kommen. Darauf weist das Landratsamt Enzkreis in einer Pressemeldung hin. „Kommt das Getreide jedoch so trocken in die Lager, kann auf eine energieaufwändige Trocknung verzichtet werden“, erklärt Corinna Benkel, stellvertretende Leiterin des Landwirtschaftsamtes, und bittet um Verständnis, wenn bis in die Nacht gearbeitet wird und es auf der Straße manchmal etwas langsamer vorwärts geht. „Und zweifellos ist Brot, das aus Getreide, das vor Ort gedroschen, gemahlen und gebacken wurde, am klimaschonendsten“, wirbt Benkel gleichzeitig für die heimische Produktion.

Seite zurück Nach oben Drucken