Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
09.05.2019

Birkenfeld reiht sich ein: Aus Lärmschutzgründen Tempo 30 auf der L565

Nachdem das Regierungspräsidium Karlsruhe grünes Licht gegeben hat, kann in Birkenfeld nun ein 720 Meter langer Tempo-30-Abschnitt auf der L565 eingerichtet und zeitgleich die Tempo-30-Zone im Kirchweg erweitert werden. „Die Landesstraße hat mit einer durchschnittlichen täglichen Verkehrsbelastung von mehr als 10.000 Kraftfahrzeugen eine wichtige Verkehrsbedeutung. Der damit verbundene Lärm stellt jedoch eine Gefahr für die Gesundheit der Anwohner dar“, weiß Oliver Müller, Leiter des Straßenverkehrs- und Ordnungsamtes im Landratsamt Enzkreis.

Die ganztägig gültige Geschwindigkeitsbeschränkung auf der L565 im Bereich der Bahnhof-, Baumgarten- beziehungsweise Dietlinger Straße zwischen den Gebäuden Bahnhofstr. 30 und Gräfenhäuser Str. 3 diene daher vornehmlich dem Lärmschutz. Die Anordnung, von der sich Experten eine spürbare Reduzierung des Verkehrslärms versprechen, soll zunächst für 1 Jahr befristet gelten. In dieser Testphase werden Auswirkungen auf die Verkehrssicherheit, -ordnung und -dichte gesammelt und bewertet, so Müller weiter.

Die Entscheidung bedurfte einer intensiven Prüfung und Abstimmung mit der Gemeinde Birkenfeld, da zahlreiche Betroffenheiten und unterschiedliche Interessenslagen zu berücksichtigen waren und insbesondere die Entstehung von Ausweichverkehren in den Kirchweg vermieden werden sollten. Aus diesem Grund war auch die dortige Situation mit einzubeziehen und verkehrlich neu zu bewerten.

Auch Bürgermeister Martin Steiner ist zufrieden mit der neuen Regelung. Sie resultiert aus dem Lärmaktionsplan von Birkenfeld, den der Gemeinderat beschlossen hatte und in dessen Verfahren die Verkehrsbehörde des Enzkreises eingebunden war. Birkenfeld reiht sich damit ein in die immer länger werdende Liste der Kommunen im Kreis, bei denen die Geschwindigkeit auf den Ortsdurchfahrten – ganztägig oder auch nur in den Nachtstunden – auf Tempo 30 reduziert wird: Wie bereits in Keltern, Eisingen, Illingen, Königsbach-Stein, Mönsheim, Remchingen, Niefern-Öschelbronn, Wurmberg und Neulingen wird nun also auch in Birkenfeld zu dieser Maßnahme gegriffen, um die lärmgeplagte Anwohnerschaft zu entlasten.

Nachdem die Zustimmung des Regierungspräsidiums vorliegt, wird die Straßenmeisterei des Enzkreises in Kürze mit der Montage der 30-er-Schilder beginnen. Dann heißt es auch in Birkenfeld aufpassen: „Um die motorisierten Verkehrsteilnehmer für die neue Regelung zu sensibilisieren, werden wir im Interesse eines effektiven Lärmschutzes die Einhaltung auch überwachen müssen", kündigt Oliver Müller Geschwindigkeitskontrollen an.

Seite zurück Nach oben Drucken