Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt

Was erledige ich wo?

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Gesundheitliche Hilfe für geflüchtete Menschen

Gesundheitliche Hilfe für geflüchtete Menschen

Wenn Sie krank sind, können Sie zu einem Arzt in einer Praxis gehen. Am besten suchen Sie sich einen Hausarzt (auch Allgemeinmediziner oder Internist genannt) in Ihrer Umgebung. Dorthin können Sie auch mit Ihren Kindern, wenn diese krank sind oder eine Impfung brauchen. Der Hausarzt / die Hausärztin ist bei akuten Erkrankungen wie Infekten, Bauchschmerzen, Gelenkschmerzen für Sie zuständig. Er oder sie impft Sie und führt Vorsorgeuntersuchungen durch. Wenn ein Facharzt notwendig wird, schickt der Hausarzt Sie dorthin; dafür bekommen Sie eine Überweisung. Auf der Seite der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg können Sie nach Ärzten suchen, die Ihre Sprache sprechen: (http://www.arztsuche-bw.de/ ).

Wenn Sie oder Ihre Kinder am Abend oder am Wochenende krank werden, können Sie sich an den Notdienst wenden. Die Ärzte haben diesen Notdienst zusammen organisiert. Die Telefonnummer ist 116 117. Dort sagt man Ihnen, wohin Sie gehen müssen.

Wenn Sie sehr schwer krank sind, zum Beispiel einen Herzinfarkt oder einen Unfall haben, rufen Sie den Notarzt. Die Telefonnummer ist 112. Der Notarzt kommt zu Ihnen und entscheidet, ob Sie in ein Krankenhaus müssen.

Hier können Sie sich zu verschiedenen Krankheiten und Behandlungen informieren:

www.gesundheitsinformationen.de

www.patient-als-partner.de

www.psychenet.de

Wenn Sie sich große Sorgen machen, unruhig sind oder schlecht schlafen, können Sie sich an uns wenden. Wir bieten Ihnen Information und Unterstützung an, damit Sie die Belastung durch die Flucht, die neue Umgebung und die anderen Sitten besser vertragen. Wir haben zwei Hilfsangebote:

MindSpring

START

START

START ist ein Gruppenangebot für Geflüchtete, die immer wieder an schreckliche Ereignisse denken müssen, Albträume haben oder schnell wütend und aggressiv werden. START kann Ihnen helfen, die hinter Ihnen liegenden Erfahrungen und die vor Ihnen liegenden Aufgaben zu bewältigen.

Es ist normal, traurig oder auch ängstlich oder einfach nur gestresst und angespannt zu sein. Besonders dann, wenn man in ein fremdes Land kommt und vielleicht schlimme oder traurige Erinnerungen hat. Das nennt man STRESS.

START soll Sie in solchen Situationen unterstützen. Wir können Ihren Stress leider nicht wegzaubern, aber wir können Ihnen anbieten, zusammen auszuprobieren, was dagegen hilft.

Hier finden Sie Informationen, wann und wo Gruppen angeboten werden: (pdf mit Terminen)

Sie können einfach kommen. Das Angebot kostet nichts. Sie können auch erstmal eine Probestunde machen.

Mind Spring

MindSpring ist ein Gruppenangebot mit anderen Menschen aus Ihrem Kulturkreis, die Ihre Sprache sprechen. Die Gruppe wird geleitet von einem Gesundheitsbegleiter, der Ihre Kultur kennt und Ihre Sprache spricht.  In anderen Ländern hat MindSpring schon vielen Menschen geholfen. In der MindSpring-Gruppe sprechen Sie über:

- Stress und Stressbewältigung,

- Trauer und Verlust,

- Identitätsfragen,

- eigene Gedanken und Emotionen

- und weitere wichtige Themen. 

Sie suchen gemeinsam nach Lösungswegen, um mit Schwierigkeiten besser umzugehen. Sie machen konkrete Übungen, die Ihnen weiterhelfen können. Sie entdecken Ressourcen, die Ihr Leben in Deutschland erleichtern.

Hier finden Sie Informationen, wann und wo Gruppen angeboten werden:

Sie können einfach kommen. Das Angebot kostet nichts. Sie können auch erstmal eine Probestunde machen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu diesem Angebot:

 

http://www.mind-spring.org/?page=index&ct=en

 

http://www.resettlement.eu/good-practice/mind-spring

 

http://www.mind-spring.org/files/publicaties/abstractsandeffectivity.pdf

Seite zurück Nach oben Drucken