Hilfsnavigation

Quickmenu
Sprache
Hauptmenu
Unser Serviceportal
Unser Serviceportal
Finden Sie hier Informationen zu unseren Dienstleistungen und Öffnungszeiten. Testen Sie auch unsere Online-Services
Facebook Like
Seiteninhalt

Die hier verfügbaren Informationen stellen wir Ihnen ohne Gewähr bereit.

A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle
 

Ehrenamtliche Sprachkurse für Flüchtlinge

Allgemeine Informationen

Der Erwerb der deutschen Sprache ist eine grundlegende Voraussetzung für die soziale und berufliche Integration der geflüchteten Menschen in Deutschland.

Deshalb wurde im Enzkreis ein breites Angebot an Sprachkursen eingerichtet, das den geflüchteten Menschen den Spracherwerb ermöglicht.

Für die Koordination und Abwicklung der Sprachkurse, die durch Ehrenamtliche durchgeführt und für Sprachkurse nach der Verwaltungsvorschrift „Deutsch für Flüchtlinge“, die vom Land Baden-Württemberg gefördert werden, hat der Enzkreis beim Jobcenter eine spezielle Stelle eingerichtet. Dort werden ehrenamtlich Tätige beraten, die Sprachkurse durchführen oder planen. Außerdem werden die VwV-Sprachkurse geplant und abgerechnet.

Folgende Aufgaben werden von der Sprachförderstelle abgewickelt:

- Beratung der örtlichen Freundeskreise und Netzwerke für Asylsuchende zum Thema Sprachförderung, die von Ehrenamtlichen durchgeführt wird

- Beratung der ehrenamtlichen Sprachlehrerinnen und Sprachlehrer

- Abrechnung der durchgeführten Sprachkurse auf Basis der „Förderrichtlinie Sprachkurse durch Ehrenamtliche“

- Zusammenarbeit mit der Sozialberatung für Asylbewerber bei der Einrichtung von VwV-Sprachkursen

- Einrichtung, Bewilligung und Abrechnung von VwV-Kursen bei professionellen Trägern

In der „Förderrichtlinie Sprachkurse durch Ehrenamtliche“ sind die Bedingungen für diese Kurse geregelt. Das Angebot soll vorrangig den noch nicht anerkannten Asylbewerbern zur Verfügung stehen.

Die Sprachkurse müssen vor Beginn beim Landratsamt mit einem Anmeldeformular angemeldet werden. Gefördert werden Kurse, die jede Woche mindestens zwei Unterrichtseinheiten mit jeweils 45 Minuten umfassen. Am Sprachkurs müssen mindestens fünf Personen teilnehmen.

Der Nachweis erfolgt über die Anwesenheitsliste, die vom jeweiligen Kursleiter geführt wird und zusammen mit dem Abrechnungsvordruck monatlich eingereicht werden kann.

Nach vorheriger Rücksprache mit dem Landratsamt können auch notwendige Lehrmaterialen gefördert werden.

 

             

Verfügbare Formulare

Anmeldung eines Sprachkurses durch Ehrenamtliche  | PDF, 181 KB
Anwesenheitsliste  | PDF, 103 KB
Kursabrechnung  | PDF, 192 KB