Hilfsnavigation

Quickmenu
Sprache
Hauptmenu
Unser Serviceportal
Unser Serviceportal
Finden Sie hier Informationen zu unseren Dienstleistungen und Öffnungszeiten. Testen Sie auch unsere Online-Services
Facebook Like
Seiteninhalt

Die hier verfügbaren Informationen stellen wir Ihnen ohne Gewähr bereit.

A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle
 

Problemstoffentsorgung

Allgemeine Informationen

Viele Produkte, die wir heute bedenkenlos verwenden, enthalten für Mensch und Umwelt schädliche Stoffe. Dazu zählen zum Beispiel Farben, Lösemittel, Reste von Schädlingsbekämpfungsmitteln, Schmierstoffe, Säuren oder Laugen. Alle diese Stoffe sind giftig, können Grundwasser, Boden oder Luft verseuchen und müssen deshalb in speziellen Anlagen abgelagert, verbrannt oder wieder aufbereitet werden. Die Stoffe dürfen nicht über die Restmülltonne oder das Abwasser entsorgt werden. Der Enzkreis bietet deshalb dafür spezielle Sammelstellen an.

Verfahrensablauf

Zweimal jährlich, meist im April und Oktober, können Schadstoffe aus Haushalten (z.B. Farben, Lacke, Lösungsmittel, Batterien, Leuchtstoffröhren, Fotochemikalien, Pflanzenschutzmittel, Quecksilber, Säuren, Laugen, Putz- und Reinigungsmittel, Chemikalien usw.) in allen Gemeinde bei einem Schadstoffmobil gebührenfrei abgegeben werden. An 10 Samstagen in den übrigen Monaten des Jahres finden zusätzliche Sammlungen in wechselnden Gemeinden statt. Schadstoffe aus Gewerbebetrieben werden nicht angenommen. Betriebe müssen sich an gewerbliche Entsorger werden. Ausführliche Informationen und Termine finden Sie auf der Entsorgungsplattform des Enzkreises.

Kosten

Für die Entsorgung aus privaten Haushalten fallen keine Gebühren an.

Rechtsgrundlage