Sprungziele
Inhalt
Datum: 16.08.2022

Veranstaltungskalender »Enzkreis erleben« am Freitag, 26. August: Keltermarkt Gräfenhausen lockt mit urigem Einkaufsambiente Spannende Kombination von Literatur- und Kerner-Weinen in Maulbronn

Am Freitag, 26. August bietet der Veranstaltungskalender „Enzkreis erleben“ zwei besondere Angebote:

Von 15 bis 19 Uhr öffnet der Keltermarkt erneut seine Tore und lädt zu einem entspannten Wochenendeinkauf in die urige Atmosphäre der 500 Jahre alten Kelter nach Gräfenhausen ein: Die Besucherinnen und Besucher erwartet wieder frisches Obst und Gemüse vom Bauernhof Stahl, Holzofenbrot und Nudeln vom Biolandhof Reiser, kühler Wein von Kelternwein, selbstgemachte Marmeladen und Sirups, Honig, selbstgebrannter Obstler und selbsterzeugte Liköre und sogar Seifen. Und Ralf Bruder, Obstanbauer aus Gräfenhausen, hat die ersten erntefrischen Sommeräpfel und Birnen aus eigenem Anbau im Angebot.

Auch die Jäger aus Gräfenhausen werden dieses Mal nicht nur ihren Grill anwerfen und Köstlichkeiten aus heimischen Wäldern, sondern auch leckere Blaubeer-Pfannkuchen servieren. Selbstgebackene Kuchen der Anbieter runden das Angebot ab. Alle Köstlichkeiten können sowohl an einem Tisch im kühlen Innenraum der historischen Kelter als auch im Schatten des Baums vor der Kelter verköstigt werden – so lassen sich Einkauf und Wochenausklang entspannt verbinden.

Für weitere Informationen zum Keltermarkt steht Angela Gewiese vom Landratsamt Enzkreis per Mail an angela.gewiese@enzkreis.de der telefonisch unter 07231 308-9486 gerne zur Verfügung.

Wer sich für eine Kombination von Literatur und Wein interessiert, kann am selben Freitag, 26. August, auch in den Räumlichkeiten der Ludwig Seeberger Stiftung in der Stuttgarter Straße 39 in Maulbronn den Spuren von Justinus Kerner folgen. Der Dichter, Arzt und Autor medizinischer Schriften lebte von 1786 bis 1862 - unter anderem auch in Dürrmenz und Maulbronn - und war Mittelpunkt des gleichnamigen schwäbischen Dichterkreises. Maulbronns Stadtarchivar Martin Ehlers stellt diese zentrale Figur der Schwäbischen Romantik vor, während Winzer Frank Jaggy vom gleichnamigen Weingut in Ötisheim-Schönenberg passend dazu „Kerner“-Weine aus dem eigenen Weinkeller reicht.

Diese etwa einstündige, kostenlose Veranstaltung, die der Historisch-Archäologische Verein Mühlacker in Zusammenarbeit mit der Ludwig Seeburger Stiftung anbietet, wird zweimal hintereinander stattfinden. Die erste startet um 18 Uhr, die zweite folgt um 20 Uhr. Sie ist jeweils im Freien geplant; bei regnerischem Wetter wird sie ins Haus verlegt. Anmeldungen sind noch bis zum 19. August direkt per E-Mail an mail@ludwigseeburgerstiftungnev.de möglich.

Beide Angebote sind Teil der Veranstaltungsreihe „Enzkreis erleben“, die von der Stabsstelle Klimaschutz und Kreisentwicklung und dem Landwirtschaftsamt zusammengestellt wurde. Sie bietet bis Mitte Oktober ein kreisweites Programm zu Landschafts-, Naturschutz-, Kultur- und Umwelt-Themen. Viele Initiativen und Vereine haben sich zusammengetan, um für die Schönheit und Vielfalt der Kulturlandschaft im Enzkreis zu werben. Alle Veranstaltungen stehen in einem Programmheft, das im Landratsamt und in den Rathäusern der Enzkreis-Gemeinden ausliegt. Eine Übersicht ist auch im Internet unter www.enzkreis.de/Enzkreis-erleben/Events eingestellt.