Sprungziele
Inhalt
Datum: 14.01.2022

Erste Hilfe für die Seele: Neues Konzept für Pforzheim und den Enzkreis startet - Schulungen für Ersthelfer starten im Januar

„Mental Health First Aid“, MHFA, übersetzt „Erste Hilfe für psychische Gesundheit“, heißt ein Konzept, das die in Pforzheim geborene Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Dr. Beate Lechler mit Unterstützung durch das Gesundheitsamt im kommenden Jahr in der Region etablieren möchte. Online-Kurse für die Ausbildung zum Ersthelfer oder zur Ersthelferin für Menschen mit psychischen Belastungen und Erkrankungen starten im Januar.

„Das Konzept kommt aus Australien, die Kurse werden dort seit 2000 erfolgreich angewendet und sind inzwischen weltweit verbreitet“, sagt Dr. Brigitte Joggerst, Leiterin des Gesundheitsamtes. Sie hat die Schirmherrschaft für die Kurse in der Region übernommen und ist „Frau Dr. Lechler sehr dankbar für ihr Angebot.“ Das Mannheimer Institut für Seelische Gesundheit habe das Programm aus dem Englischen übersetzt und für Deutschland angepasst und weiterentwickelt, wie Beate Lechler erläutert. Sie wird die Kurse für Interessierte aus Pforzheim und dem Enzkreis anbieten.

„Die Einschränkungen von Kontakten und Möglichkeiten der Freizeitgestaltungen durch Corona haben dazu geführt, dass mehr Menschen unter Einsamkeit leiden und psychisch in Krisen gelangen können“, weiß Brigitte Joggerst: „Gerade während der Pandemie leidet die Seele und wir wissen um eine Zunahme psychischer Belastungen und Erkrankungen.“ Hier könne das MHFA-Angebot wertvolle Unterstützung leisten, betont Beate Lechler: „So wie jeder Mensch bei Unfällen Erste Hilfe leisten kann, sollten wir auch mit psychischen Krisen unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger umgehen lernen. Achtsamkeit und Unterstützung am Wohn- und Arbeitsplatz gehören zu einem lebenswerten Miteinander.“

Träger der MHFA-Ersthelferausbildung ist das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim. Vermittelt wird Grundwissen über verschiedene psychische Störungen und Krisen und darüber, wann welche Hilfsmöglichkeiten eingesetzt werden können. Die Kurse umfassen sechs Termine mit jeweils zwei Stunden. Pandemiebedingt werden sie online durchgeführt. Zur Wahl stehen der Dienstagabend von 18 bis 20 Uhr, der Mittwochabend von 18 bis 20 Uhr sowie der Samstag, entweder von 9 bis 11 oder von 14 bis 16 Uhr. Der erste Kurstag ist Dienstag, 18. Januar bzw. Samstag, 22. Januar. Die weiteren Daten und die Links zur Anmeldung stehen auf der Homepage des Enzkreises unter www.enzkreis.de/mhfa .