Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
29.08.2017

Landrat Röckinger gratuliert Udo Kleiner: Bürgermeister von Kämpfelbach seit 40 Jahren im Öffentlichen Dienst

Landrat Karl Röckinger (links) gratuliert Udo Kleiner. Der Kämpfelbacher Bürgermeister ist seit 40 Jahren im Öffentlichen Dienst tätig.

Seit 40 Jahren ist Kämpfelbachs Bürgermeister Udo Kleiner im Öffentlichen Dienst tätig. Aus den Händen von Landrat Karl Röckinger erhielt er die Dankurkunde des Ministerpräsidenten. Der gebürtige Pforzheimer (Jahrgang 1961) absolvierte seine Ausbildung im mittleren Finanzdienst in der Finanzverwaltung Baden-Württemberg. Nach dem berufsbegleitenden Besuch des Abendgymnasiums erwarb er den Titel des Diplomfinanzwirts an der Hochschule in Ludwigsburg. Seine berufliche Laufbahn führte ihn zunächst an Finanzamt Neuenbürg und ab 1997 zur Oberfinanzdirektion in Karlsruhe.

Im Juli 2006 wählten die Kämpfelbacher Udo Kleiner erstmals und 2014 erneut zu ihrem Bürgermeister. Kleiner blickt auf zahlreiche wichtige Entscheidungen zurück: die Sanierung der Kämpfelbachhalle, die Modernisierung und Erweiterung der Kirchbergschule oder Investitionen im Bereich der Kindergärten und der Kleinkindbetreuung. Im Rahmen des Landessanierungsprogramms konnten im Ortsteil Bilfingen zudem Straßen, die Weinbrennerkelter und weitere Gebäude saniert werden. Auf der Agenda für die kommenden Jahre stehen der Neubau eines Feuerwehr-Gerätehauses und die Sanierung der Turn- und Festhalle in Ersingen.

„Udo Kleiner ist jedoch nicht nur in ‚seiner‘ Gemeinde aktiv, er engagiert sich darüber hinaus in der näheren und weiteren Region“, wie Landrat Röckinger in einer kleinen Laudatio sagte So ist der Kämpfelbacher Schultes Mitglied des Kreistags und des Regionalverbands sowie Vorsitzender des Abwasserverbands Kämpfelbachtal.

Seite zurück Nach oben Drucken