Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
10.07.2018

Fachhochschulreife in der Tasche: 51 Schüler verlassen nach Berufskolleg die Georg-Kerschensteiner-Schule

Für 51 Schülerinnen und Schüler endete die Schulzeit an der Georg-Kerschensteiner-Schule mit dem Erwerb der Fachhochschulreife.

51 Schülerinnen und Schüler des Kaufmännischen Berufskollegs II und des Kaufmännischen Berufskollegs Fremdsprachen der Georg-Kerschensteiner-Schule in Mühlacker haben das Zeugnis ihrer Fachhochschulreife bekommen. Bei ihrer Verabschiedung durch den Schulleiter Rainer Schork, den Abteilungsleiter Martin Gegner und die Kolleginnen und Kollegen konnten zehn von ihnen mit einem Preis oder einem Lob bedacht werden.

Erstmals erwarben sechs Absolventen ein KMK-Zertifikat im Fach Spanisch; eine Schülerin erhielt ein KMK-Fremdsprachenzertifikat im Fach Englisch. Ein Fünftel der künftigen Ex-Kerschensteiner beabsichtigt nun zu studieren. Fast die Hälfte hat einen Berufsausbildungsvertrag in der Tasche.

Schulleiter Schork wünschte den Schülern für ihren weiteren Lebensweg alles Gute und motivierte sie, sich nicht mit ihrem Abschluss zufrieden zu geben: „Setzen Sie sich neue Ziele und nehmen Sie Ihre Zukunft aktiv selbst in die Hand!“ Schork dankte allen Fachlehrkräften für ihr Engagement, insbesondere den Klassenlehrern Ute Becker, Irma Großkinsky-Nickel und Alexander Keck.


Einmal Preis und neun Mal Lob: Zehn Absolventen der BKs an der Georg-Kerschensteiner-Schule wurden für ihre Leistungen ausgezeichnet; von links nach rechts: Gianluca Festa, Niklas Schwarz, Alexander Ostrowicz, Daniel Leicht, Max Kuhnle, Sandra Jäger, Jennifer Haupt, Selina Quadt, Naomi Schweizer und Julia Zimmermann.

Seite zurück Nach oben Drucken