Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
08.11.2019

Am Samstag, 23. November, im Uhlandbau Mühlacker: Benefizkonzert der Sinfonietta Mühlacker mit Barockmusik

Unter Leitung von Wolfhard Bickel (Zweiter von rechts) lädt die »Sinfonietta Mühlacker« am 23. November zu einem Benefizkonzert zugunsten eines Krankenhauses im tansanischen Masasi ein.
Darüber freuen sich neben Enkel Ludwig auch (von links) Dr. Erhard Kirschbaum (Vorstandsmitglied Partnerschaftsverein), Beate Klingfuß (Schatzmeisterin Sinfonietta), Angela Gewiese (Vorstandsmitglied Partnerschaftsverein) und Schirmherr Landrat Bastian Rosenau.

Bereits zum zweiten Mal lädt das Orchester „Sinfonietta Mühlacker“ zu einem Benefizkonzert mit Barockmusik in den Uhlandbau Mühlacker ein. Das Konzert, für das Landrat Bastian Rosenau die Schirmherrschaft übernommen hat, findet am Samstag, 23. November, um 20 Uhr statt. Der Erlös soll dem Partnerschaftsverein „Marafiki wa Masasi-“ zugute kommen, der damit am Mkomaindo Hospital im tansanischen Masasi ein neues OP-Gebäude mit medizinischen Geräten ausstatten möchte. Mit dem Masasi Distrikt unterhält der Enzkreis seit 2011 eine Klimapartnerschaft. Bei den bisherigen insgesamt acht Benefizkonzerten der Sinfonietta zugunsten Masasi wurden bereits rund 35.000 Euro eingespielt. Damit sind zwei Drittel der ursprünglich geplanten Summe bereits erreicht.

Die Solistinnen des Abends sind: Ulrike Gaiser – Oboe, Carolin Becker – Violine, Fabienne Blömeke – Violine und Cornelia Schmid – Horn. Im Mittelpunkt steht der junge Countertenor Nils Wanderer, der als Stipendiat derzeit an der renommierten Guildhall School London studiert, mit geistlicher Musik sowie verschiedenen Arien aus Opern von Georg Friedrich Händel und Henry Purcell. Durch das Programm an diesem Abend führt wie bereits bei früheren Konzerten Dr. Hatto Zeidler.


Die Sinfonietta Mühlacker e.V. unter der Leitung von Wolfhard Bickel ist ein Projektorchester. Es unterstützt mit seinen Konzerten Entwicklungsprojekte. Auf Grund der guten Verbindungen des Enzkreises nach Tansania wurden bislang nur Projekte in diesem Land unterstützt. So erhielt beispielsweise eine dortige Schule mit 1200 Schülern, die bisher keine Sanitäranlagen hatte, ein Toilettengebäude; in einer Klinik wurde ein Aufwachraum eingerichtet. Außerdem wurde das Wohngebäude eines Internats um ein Obergeschoss und ein Dach ergänzt.

Karten für das Konzert am 23. November gibt es bei Buch Elser und der Herz-Apotheke in Mühlacker sowie bei der Klostermanufaktur in Maulbronn zum Preis von 15 Euro, ermäßigt für 8 Euro beziehungsweise als Familienkarte für 35 Euro.

Seite zurück Nach oben Drucken