Sprungziele
Seiteninhalt
11.10.2017

Am 17. Oktober im Schulzentrum: Infoveranstaltung zur Zukunft der beruflichen Schulen

Am Dienstag, 17. Oktober, findet um 17 Uhr eine Informationsveranstaltung zur Zukunft der beiden Mühlacker beruflichen Schulen in der dortigen Aula statt. Dabei sollen – wie Landrat Karl Röckinger angekündigt hatte – die Vor- und Nachteile einer möglichen Fusion der Schulen vor Ort diskutiert werden. Eingeladen sind neben den Vertretern der Kreispolitik die Schüler, Eltern und Lehrkräfte der beiden Schulen.

Auf dem Podium werden als Experten neben dem Landrat und dem Schuldezernenten Frank Stephan die beiden Schulleiter Veit Kibele (Ferdinand-von-Steinbeis-Schule) und Rainer Schork (Georg-Kerschensteiner-Schule) sowie Referatsleiterin Katrin Höninger und Jörg Rother vom zuständigen Regierungspräsidium in Karlsruhe Platz nehmen.

Zentrale Fragestellungen werden sein, wie die beiden beruflichen Schulen in Mühlacker so aufgestellt werden können, dass für die Schüler das Beste herauskommt – und welche Organisation den Schulstandort am nachhaltigsten sichert. Eine Entscheidung wird der Kreistag treffen, der sich von dem Abend erhofft, dass die Positionen der direkt Betroffenen deutlich werden.

Seite zurück Nach oben