Sprungziele
Inhalt

Informationen zur Corona-Impfung

Die Impfambulanz hat geöffnet!
Impfen ohne Termin oder Voranmeldung

Wann kann ich mich impfen lassen?

im Oktober:

Mo-Do 15-19 Uhr
Fr - Sa 11-17 Uhr
Sonn- und Feiertags geschlossen

ab November:

Mo-Fr 15 - 19 Uhr
Sa: 11 - 15 Uhr
Sonn- und Feiertags geschlossen

Wie komme ich zur Impfambulanz? Wo kann ich parken? Welche Bushaltestelle ist in der Nähe?

Impfambulanz
Bahnhofstraße 28 (EG)
75172 Pforzheim


Anfahrt:


Bahn:
Pforzheim Hauptbahnhof


Bus:
Haltestelle Pforzheim Bahnhofstraße


Auto:
Tiefgarage "Landratsamt", Güterstraße (kostenpflichtig)
Tiefgarage "Am Bahnhof", Lindenstraße (kostenpflichtig)

Wer wird geimpft?

Aktuell können Menschen ab 12 Jahren geimpft werden.

Welche Impfstoffe gibt es in der Impfambulanz?

Aktuell werden in der Impfambulanz die Impfstoffe von BioNTech und Johnson&Johnson geimpft. 

Welche Risiken hat die Impfung?

Was passiert bei der Impfung?

Impfungen ahmen die Infektion nach: Der Körper erhält den Erreger in einer abgeschwächten Form, Teile davon oder den Bauplan für Erregerteile, so dass man nicht krank wird, das Immunsystem jedoch darauf trainiert.

Bei dem derzeit genutzten mRNA-COVID-19-Impfstoff wird eine Bauplankopie für ein Virusteil (mRNA) verwendet. Nach diesem Plan produzieren die Muskelzellen am Impfort das Spike-Protein, das sind die Dornen vom Coronavirus. Das Immunsystem erkennt diesen Baustein als fremd und gefährlich und wappnet sich.

Ist mRNA unserem Körper fremd? Ist sie gefährlich?

Nein. Vor jeder Eiweißherstellung machen unsere Zellen Kopien der „Baupläne“; mRNA ist in jeder Körperzelle. Wie körpereigene mRNA wird auch die des Impfstoffes vollständig abgebaut.  Nach ein paar Tagen ist keine Impfstoff-mRNA mehr vorhanden. Sie kann nicht in unsere Erbsubstanz eingebaut werden, sie gelangt nicht einmal in den Zellkern.

Kann ich wegen der Impfung an Covid erkranken?

Nein. Eine Covid-19-Erkrankung durch die Impfung ist ausgeschlossen, da der Körper keine Viren produziert, sondern nur einen Baustein.  

Kann ich nach der Impfung noch an Covid erkranken?

Der Schutz vor Ansteckung mit SARS-CoV-2 baut sich innerhalb von mehreren Wochen auf. Ein sicherer Schutz vor einer Infektion über Tröpfchen oder Aerosol von Mitmenschen besteht etwa zwei Wochen nach der 2. Impfung.

Auch wwer geimpft ist, kann sich noch anstecken, insbesondere mit neuen Mutationen des Virus'. Die Impfung schützt aber zuverlässig gegen schwere Verläufe. Wie lange die Immunität tatsächlich anhält, ist noch nicht klar. 

Muss ich mit Nebenwirkungen rechnen?

Ja. Nebenwirkungen sind normal und im Rahmen der Immunitätsentwicklung nicht vermeidbar. Sie verlaufen in den allermeisten Fällen jedoch mild. Reaktionen treten meist innerhalb von zwei Tagen nach der Impfung auf und halten selten länger an. Häufiger berichtete Impfreaktionen sind Schmerzen an der Einstichstelle, Müdigkeit, Kopfschmerzen und Frösteln sowie Gelenkschmerzen und allergische Reaktionen.

Gibt es schwere Komplikationen oder Langzeitfolgen?

Sehr seltene Impfkomplikationen lassen sich erst nach einigen Millionen Impfungen feststellen – noch sind keine bekannt; für Langzeitfolgen braucht es eine lange Beobachtungszeit. Da Ergebnisse im Fall der Corona-Impfung noch nicht vorliegen, wird sie für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren derzeit nicht empfohlen. Gleiches gilt für Schwangere sowie während der Stillzeit.

Was ist an Berichten über vorübergehende Gesichtslähmungen dran?

Der Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts vom 28. Januar 2021 berücksichtigt 1,78 Millionen Impfungen. Darunter gab es drei sichere Fälle einer akuten, vorübergehenden Gesichtslähmung sowie eine anonyme Verdachts-Meldung. In den sicheren Fällen handelt es sich um Lähmungen, die in der Durchschnittsbevölkerung in etwa 23 Fällen pro 100.000 Personen pro Jahr auftreten. Für die Impfgruppe lässt sich eine Inzidenz von 3 pro 100 000 und Jahr errechnen. Nach derzeitigem Stand ist die Zahl der akuten Gesichtslähmungen in der Covid-19 Impfgruppe also deutlich geringer, als es zu erwarten gewesen wäre.

Gibt es Autoimmun-Erkrankungen durch die Covid-Impfung?

Bisher gibt es keinen Hinweis, dass ein autoimmunes Geschehen durch die Covid-Impfstoffe ausgelöst wird – oder verhindert: Denn einige Impfungen senken das Risiko für Autoimmunerkrankungen. So ist es nach der Tetanus-Impfung weniger wahrscheinlich, an MS zu erkranken, und gegen Rota-Viren immunisierte Kinder sind nicht nur vor der Rota-Gastroenteritis (Brechdurchfall) geschützt, sie erkranken auch seltener an Diabetes mellitus Typ I (Jugenddiabestes).

Es heißt, die mRNA-Impfung sei noch völlig unerforscht…?

Das ist falsch. An diesem Impfstofftyp wird in Deutschland schon einige Jahre geforscht, zum Beispiel im Zusammenhang mit dem HI-Virus oder bestimmten Krebs-Erkrankungen. Nun wurden die Forschungs-Ergebnisse für die Impfung gegen SARS-CoV-2 verwendet. Vor der Zulassung durch die EU wurde der Impfstoff in Studien mit mehreren Zehntausend Menschen getestet. Nebenwirkungen und Komplikationen von inzwischen fast 2 Mio. Impfungen werden fortlaufend vom Paul-Ehrlich-Institut erfasst.

Ist die Impfung gefährlicher als die Krankheit?

Nein. Die Risiken der echten Erkrankung sind mindestens um den Faktor 100 größer als die der Impfung. Bei einer SARS-CoV-2 Infektion sterben etwa zwei Prozent der Erkrankten, 14 Prozent der Erkrankten brauchen eine Krankenhausbehandlung. Nach der Akutphase leidet jeder Zehnte unter anhaltenden Folgen. Wer nicht erkrankt war, hat ohne Impfung keinen Schutz.

Weitere Informationen

Wer Fragen hat, kann sich an die Hotline unter 07231 308-6850 oder per Mail an corona@enzkreis.de wenden. Fragen zur Covid-Impfung und zum Impfstoff selbst beantwortet die Impfhotline unter 116 117.

Nebenwirkungen

Wenn Sie an der „Befragung zur Verträglichkeit der COVID-19-Impfstoffe“ teilnehmen möchten, nutzen Sie bitte die SafeVac 2.0-App des Paul-Ehrlich-Instituts, zu finden im Apple App Store oder im Google Play Store. Dort können Sie eventuelle Nebenwirkungen angeben.

Nebenwirkungen können außerdem direkt auf der Seite des Paul-Ehrlich-Instituts https://nebenwirkungen.bund.de/nw/DE/home/home_node.html und bei Ihrer Apotheke oder dem Impfstoff-Hersteller gemeldet werden. Diese leiten mögliche Symptome im Zusammenhang mit der Impfung dann an zentrale Stellen weiter.

Zusätzlich sollten Sie Nebenwirkungen Ihrem Hausarzt mitteilen, der die Beschwerden dann abklären und weiterführende Untersuchungen durchführen kann. 

Was kostet die Impfung?

Die Impfung ist kostenlos.

Wo kann ich mich sonst noch impfen lassen? Gibt es Impfangebote in Arztpraxen?

Arztpraxen mit Impfangebot


  1. Dres. Widmann

    Pforzheimer Straße 61
    75331 Engelsbrand

  2. Dr. Michael Bambach

    Gartenstraße 33
    75433 Maulbronn

  3. Dr. Udo Rether

    Bahnhofstraße 40
    75305 Neuenbürg

  4. Dres. Buhlinger-Göpfarth & Fritz

    St.-Hubertus-Straße 4
    75181 Pforzheim

  5. Dr. Christina Sanwald

    Mathystraße 28
    75173 Pforzheim




Impfaktionen des Mobilen Impfteams in Karlsruhe

Eine Übersicht über die aktuellen Impfaktionen finden Sie auf der Homepage


https://www.impfen-ka.de/

Ich habe eine Impfung erhalten, hatte aber keinen Impfausweis bzw. meinen Impfausweis nicht bei mir. Wie kann ich einen Nachtrag in meinem Impfpass erhalten?

Das Gesundheitsamt nimmt die Nachtragung in einem Impfausweis vor, wenn ein Dokument über die nachzutragende Schutzimpfung vorgelegt wird. Die Nachtragung ist derzeit nur möglich, wenn die Impfung in Pforzheim oder im Enzkreis vorgenommen wurde.

Für diese Nachtragung wird eine Gebühr in Höhe von 15 Euro erhoben (Barzahlung).

Wenn Sie eine Nachtragung in Ihrem Impfausweis benötigen, wenden Sie sich bitte per Mail an gesundheitsamt@enzkreis.de.

You want to get vaccinated against Corona, but you don't know where? 

The vaccination clinic in Pforzheim, Bahnhofstraße 28, in Pforzheim, is open Monday to Friday 15-19 h, Saturday 11-15 h.

You can drop in without an appointment. Before the vaccination, a doctor will advise you and answer your questions. The vaccination is free of charge.

englisch

Vous voulez vous faire vacciner contre Corona, mais vous ne savez pas où ?

Le centre de vaccination ambulatoire de Pforzheim, Bahnhofstraße 28, à Pforzheim, est ouvert du lundi au vendredi de 15 à 19 h, le samedi de 11 à 15 h.

Vous pouvez passer sans rendez-vous. Avant la vaccination, un médecin vous conseillera et répondra à vos questions. La vaccination est gratuite.

französisch

Vuoi farti vaccinare contro Corona, ma non sai dove? 

L'ambulatorio di vaccinazione di Pforzheim, Bahnhofstraße 28, a Pforzheim, è aperto da lunedì a venerdì 15-19 h, sabato 11-15 h.

Potete venire senza appuntamento. Prima della vaccinazione, un medico vi consiglierà e risponderà alle vostre domande. La vaccinazione è gratuita.

italienisch

Vrei să te vaccinezi împotriva Coronei, dar nu știi unde?

Ambulatoriul de vaccinare din Pforzheim, Bahnhofstraße 28, în Pforzheim, este deschis de luni până vineri între orele 15-19, sâmbătă între orele 11-15.

Puteți veni fără programare. Înainte de vaccinare, un medic vă va sfătui și vă va răspunde la întrebări. Vaccinarea este gratuită.

rumänisch

Вы хотите сделать прививку от Короны, но не знаете где? 

Амбулатория по вакцинации в Пфорцхайме, Bahnhofstraße 28, в Пфорцхайме, открыта с понедельника по пятницу с 15 до 19 часов, в субботу с 11 до 15 часов.

Вы можете прийти без предварительной записи. Перед вакцинацией врач проконсультирует вас и ответит на ваши вопросы. Вакцинация проводится бесплатно.

(russisch)

¿Quieres vacunarte contra Corona, pero no sabes dónde? 

El ambulatorio de vacunación de Pforzheim, Bahnhofstraße 28, en Pforzheim, está abierto de lunes a viernes de 15 a 19 h, y los sábados de 11 a 15 h.

Puede venir sin cita previa. Antes de la vacunación, un médico le asesorará y responderá a sus preguntas. La vacunación es gratuita.

spanisch

Corona'ya karşı aşı olmak istiyorsunuz ama nerede olduğunu bilmiyormusunuz? 

Pforzheim, Bahnhofstraße 28'deki aşı polikliniği

Pazartesi ve Cuma 15:00-19:00 arasi, Cumartesi 11:00-15:00 saatlerinde açıktır.

Randevusuz gelebilirsiniz. Aşılamadan önce, bir doktor size tavsiyede bulunacak ve sorularınızı cevaplayacaktır. Aşılama ücretsizdir.

Szeretné beoltatni magát Corona ellen, de nem tudja, hol? 

A pforzheimi oltási ambulancia, Bahnhofstraße 28, Pforzheim, hétfőtől péntekig 15-19 óráig, szombaton 11-15 óráig tart nyitva.

Előjegyzés nélkül is bejöhet. Az oltás előtt az orvos tájékoztatja Önt, és válaszol a kérdéseire. Az oltás ingyenes.

ungarisch

Stand: 22.10.2021