Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt

Mentoring-Programm "Politik braucht Frauen"
im Enzkreis und in Pforzheim


Die Gleichstellungsbeauftragte des Enzkreises, Martina Klöpfer, und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Pforzheim, Susanne Brückner rufen kommunalpolitisch interessierte Frauen auf, sich für das Mentoring–Programm „Politik braucht Frauen“ im Vorfeld der Kommunalwahl 2019 zu bewerben. Projektverantwortliche ist die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Pforzheim. 

Mentoring ist eine Form, Nachwuchspolitikerinnen zu gewinnen und zu unterstützen. Eine erfahrene Person (Mentorin) gibt ihr Wissen und ihre Erfahrung an eine interessierte Person (Mentee) weiter und bildet mit ihr ein Tandem. Mentoring in der Politik hilft den Mentees, sich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln, die eigene politische Laufbahn zu planen und Zugang zu informellen Strukturen und Netzwerken zu finden. Die Mentorin oder der Mentor wirkt als Vorbild, gibt Anregungen und unterstützt bei Schwierigkeiten.

Drei Bausteine, Auftaktveranstaltung (29.09.2018) – Zwischenbilanz (24.11.2018) – Abschlussveranstaltung (1. Quartal 2019), sind als Tages bzw. Halbtagesseminare vorgesehen, weitere Qualifizierungsseminare können bei Bedarf dazukommen.

Der Besuch möglichst aller drei Bausteine, mindestens jedoch der Auftaktveranstaltung, ist Voraussetzung für die Teilnahme am Programm.


Weitere Informationen sind erhältlich bei der

  • Gleichstellungsbeauftragten des Enzkreises, Martina Klöpfer, 
    unter der Telefonnummer 07231 308-9595
    oder E-Mail: Martina.Kloepfer@Enzkreis.de.

  • Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Pforzheim, Susanne Brückner, 
    unter der Telefonnummer 07231 39-2548 
    oder  E-Mail: Susanne.Brueckner@Pforzheim.de

             
Seite zurück Nach oben Drucken