Sprungziele
Seiteninhalt

Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe
/ Selbsthilfegruppen

 

KISS-Logo
KISS-Logo

Den KISS-FLYER sowie ein AKTUELLES STICHWORTVERZEICHNIS der bestehenden bzw. in Gründung befindlichen Gruppen können Sie downloaden:

Stichwortverzeichnis_Selbsthilfegruppen

AKTUELLES / PRESSE

Gründungstreffen einer Selbsthilfegruppe
zum Thema Makula-Degeneration
am Dienstag, 08.05.2018, 17 Uhr


Am Dienstag, 8. Mai 2018, findet um 17 Uhr die Gründungsveranstaltung einer Selbsthilfegruppe  zum Thema Makula-Degeneration statt. Das Treffen wird im Veranstaltungsraum der Hohenzollernstraße 34 in Pforzheim abgehalten und ist offen für alle Betroffenen.

 

Makula-Degeneration ist ein Netzhautschaden, der zu starker Sehbehinderung oder gar Erblindung führen kann. In einer Selbsthilfegruppe können sich die Erkrankten über die Auswirkungen der Krankheit in ihrem Lebensalltag austauschen. Weitere Themen sind mögliche Behandlungsmethoden und die Frage, ob Patienten selbst dazu beitragen können, den Verlauf der Degeneration aufzuhalten oder zu verlangsamen.

Nähere Informationen bei KISS (07231) 308-9743

E-Mail: kiss@enzkreis.de

_______________________________________________________________________

Vom eigenen Kind verlassen - nächstes Treffen am Samstag, 05.05.2018, 14.30 Uhr im Veranstaltungsraum in der Hohenzollernstraße 34 in Pforzheim

 „Als Mutter aussortiert zu werden, das war für mich das Grausamste, was mir in meinem Leben begegnet ist“, erzählt Susanne W. Ihre erwachsene Tochter hat vor Jahren einen radikalen Beziehungsabbruch vollzogen: bis heute keine Besuche, keine Telefonate, keine Kurznachrichten, geschweige denn eine Geburtstagskarte. Auch die Chance, einmal das Enkelkind sehen zu dürfen, ist mehr als unwahrscheinlich geworden.

 

Susanne W., die in einer kleinen Enzkreisgemeinde lebt, leidet unter dieser Situation. Sie plagt sich mit Selbstvorwürfen und findet keine Lösung für ihr Dilemma. Sie weiß, dass sie nicht die einzige in einer solche Situation ist: Deutschlandweit erleben viele tausend Menschen Ähnliches. Ihnen ist gemeinsam, dass sie sich mit diesem Tabu-Thema nicht outen können. Susanne W. möchte sich deshalb mit Menschen treffen, die wie sie in geschütztem Rahmen und unter strenger Verschwiegenheit den Erfahrungsaustausch suchen.

 

KISS, die Kontakt-und Informationsstelle für Selbsthilfe/ Selbsthilfegruppen, unterstützt den Aufbau dieser Selbsthilfegruppe.

2018-04-13 09_22_09-Pforzheimer Zeitung
2018-04-13 09_22_09-Pforzheimer Zeitung

vom Kind verlassen 
vom Kind verlassen 

Nähere Informationen bei KISS (07231) 308-9743

E-Mail: kiss@enzkreis.de

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Selbsthilfegruppe für erwachsene Kriegskinder

Mühlacker_Tagblatt_24_02_2018
Mühlacker_Tagblatt_24_02_2018

KISS_Kriegskinder
KISS_Kriegskinder

 

Nähere Informationen bei KISS (07231) 308-9743

E-Mail: kiss@enzkreis.de

 

 

GRÜNDUNGSINITIATIVEN

Einzelkontakte/Betroffenenberatung

  • Schilddrüsenerkrankungen

  • Verlassene Eltern
    (die den Kontaktabbruch ihres erwachsenen Kindes verkraften müssen)
  • Makula-Degeneration
  • Polyamorie
    Im Gegensatz zu monogamen Partnerschaften wird bei der Polyamorie mehr als nur ein Mensch zur selben Zeit geliebt

  • Diabetes

NEU GEGRÜNDETE GRUPPEN

  • Diabetes
    Die Treffen finden jeden ersten Montag im Monat in der Kath. Kirchengemeinde Eutingen (Fritz-Neuert-Straße 20) statt.
    Kontakt über Andreas Quintus, Tel. 0176/70566409

  • Hochbegabtes Kind
    Elterngruppe Pforzheim - Enzkreis
    Kontakt über inesmuerle@aol.com

  • Kriegskinder
    Die Treffen finden montags jeweils 14-tägig um 14 Uhr in Pforzheim statt. Nähere Informationen erhalten Sie bei KISS Tel. 07231/308-9743 bzw. kiss@enzkreis.de.
  • Menschen mit Epilepsie
    Die Treffen finden in Pforzheim an Freitagen jeweils ab 19 Uhr statt.
    Nähere Informationen erhalten Sie bei der Ansprechpartnerin per E-Mail an Kati.Avocado@gmail.com.
  • Menschen mit beginnenden  Gedächtnis- und Orientierungsschwierigkeiten (wie z. B. bei Demenz)
    Die Treffen finden 14-tägig von 10 Uhr bis 11.30 Uhr in Pforzheim statt - Kontakt über 0176 / 2 18 18 758.

  • Menschen, die durch einen Unfall oder eine Erkrankung bleibende Behinderungen bekommen haben
    Die Treffen finden alle 14 Tage donnerstags um 18.30 Uhr statt (in der Mühlstraße 8 in Pforzheim bei der Lebenshilfe) - nähere Info unter Tel. 07231/6047553

 

Nähere Informationen bei KISS (07231) 308-9743

E-Mail: kiss@enzkreis.de

KISS

Die Selbsthilfekontaktstelle KISS bietet interessierten Bürgerinnen und Bürgern und bestehenden Selbsthilfegruppen Unterstützung und Beratung. KISS

  • informiert über existierende Selbsthilfegruppen im Enzkreis und Pforzheim
  • vermittelt den Kontakt zu einer bestimmten Selbsthilfegruppe
  • ermutigt zur Gründung neuer Selbsthilfegruppen
  • leistet Unterstützung in der Gründungsphase
  • berät über Grenzen und Chancen der Selbsthilfe
  • verweist auf Wunsch an örtliche Beratungsstellen oder professionelle Angebote
  • berät zu Fragen der Gruppenarbeit
  • vernetzt bestehende Selbsthilfegruppen untereinander
  • bietet Fortbildungsveranstaltungen zu selbsthilferelevanten Themen
  • organisiert Veranstaltungen zur Öffentlichkeitsarbeit
  • vermittelt Fachleute aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich an Selbsthilfegruppen
  • vernetzt das Selbsthilfethema mit Gremien aus dem Gesundheitsbereich

Im Stichwortverzeichnis haben wir eine Vielzahl von bestehenden und geplanten Selbsthilfegruppen in Pforzheim und dem Enzkreis zusammengetragen. Wenn Sie näheres über eine der  Gruppen wissen möchten, dann rufen Sie uns bitte an.

 

LINKS

Weitere Informationen finden Sie hier:

GKV Selbsthilfeförderung BW

Selbsthilfe Baden-Württemberg (LAG KISS)

NAKOS

Junge Selbsthilfe

Selbsthilfe im Internet

Arzt-/Psychotherapeutendatenbank der KVBW

 

KISS ist Mitglied im Fachverband Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (DAG SHG) 

DAG SHG MG weiss
DAG SHG MG weiss

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seite zurück Nach oben Drucken