Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt

Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe
/ Selbsthilfegruppen (KISS)

KISS ist umgezogen!

Bitte beachten Sie, dass die KISS nicht mehr in der Hohenzollernstraße 34, sondern ab sofort im Gesundheitsamt in 75172  Pforzheim, Bahnhofstraße 28, zu erreichen ist.

+++Aktuelle Hinweise zur Corona-Verordnung+++

Mit der ab 7. Juni 2021 geltenden Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg sind Gruppentreffen der Selbsthilfe in Abhängigkeit von der Entwicklung des Inzidenz-Wertes wieder unter definierten Voraussetzungen möglich.

Je nach Inzidenz sind unterschiedliche Gruppengrößen zulässig. In jedem Fall gelten weiterhin die Anforderungen hinsichtlich Einhaltung der Hygienemaßnahmen, Kontaktverfolgung sowie Nachweise als "getestet, genesen oder geimpft".

Bitte beachten Sie die entsprechenden Hinweise und Informationen des Sozialministeriums Baden-Württemberg, die auf der Seite der SEKiS für die Selbsthilfe zusammengefasst sind: https://www.sekis-bw.de/aktuelles-2/

Die KISS bietet weiterhin kostenlos virtuelle Räume für Ihre Gruppentreffen an. Bei Interesse melden Sie sich gerne.

Was ist KISS? Unser Imagefilm bringt Klarheit: 

 

Im Stichwortverzeichnis (s. u.) haben wir eine Vielzahl von bestehenden und geplanten Selbsthilfegruppen/Angehörigengruppen/Gründungsinitiativen und Einzelkontakte in Pforzheim und dem Enzkreis sowohl für Betroffene als auch Angehörige zusammengetragen. Wenn Sie Näheres erfahren möchten, können Sie uns gerne anrufen oder per Mail kontaktieren (kiss@enzkreis.de)

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig.
Da E-Mails in aller Regel unverschlüsselt übertragen werden, kann für diesen Kommunikationsweg keine vollständige Datensicherheit gewährleistet werden.
Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen die telefonische Kontaktaufnahme und
einen sparsamen Umgang mit sensiblen Informationen bei der
Kommunikation per E-Mail.

Über uns

Die Selbsthilfekontaktstelle KISS bietet interessierten Bürgerinnen und Bürgern und bestehenden Selbsthilfegruppen Unterstützung und Beratung.

KISS

  • informiert über existierende Selbsthilfegruppen im Enzkreis und Pforzheim
  • vermittelt den Kontakt zu einer bestimmten Selbsthilfegruppe
  • ermutigt zur Gründung neuer Selbsthilfegruppen
  • leistet Unterstützung in der Gründungsphase
  • berät über Grenzen und Chancen der Selbsthilfe
  • verweist auf Wunsch an örtliche Beratungsstellen oder professionelle Angebote
  • berät zu Fragen der Gruppenarbeit
  • vernetzt bestehende Selbsthilfegruppen untereinander
  • bietet Fortbildungsveranstaltungen zu selbsthilferelevanten Themen
  • organisiert Veranstaltungen zur Öffentlichkeitsarbeit
  • vermittelt Fachleute aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich an Selbsthilfegruppen
  • vernetzt das Selbsthilfethema mit Gremien aus dem Gesundheitsbereich

KISS ist Mitglied im Fachverband Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen (DAG SHG)

DAG SHG MG weiss
DAG SHG MG weiss

sowie der SEKiS - Selbsthilfekontaktstelle auf Landesebene in Baden-Württemberg

SEKiS
SEKiS

und in der LAG KISS - Landesarbeitsgemeinschaft derKontakt- und Informationsstellen für Selbsthilfegruppen in Baden-Württemberg

LAG_KISS
LAG_KISS

Stichwortverzeichnis für Betroffene und Angehörige

Ein aktuelles Stichwortverzeichnis der bestehenden Gruppen / Gründungsinitiativen sowie der vorhandenen Einzelkontakte finden sie hier:

für Angehörige

für Betroffene

Falls Sie als Selbsthilfegruppe in das regionale Gruppenverzeichnis aufgenommen werden möchten, füllen Sie bitte das Datenschutzformular aus und senden uns dieses per Post, per Mail oder per Fax zurück. Die Kontaktdaten finden Sie oben rechts im Feld "Kontakt.

Aktuelles / Veranstaltungen


Gründungsinitiativen (Einzelkontakte/Betroffenenberatung)

  • Tic-Störung
  • Endometriose
  • PTBS
  • Ängste und Zwänge
  • Post Covid
  • Eltern von Kindern mit Neurodermitis
  • Väter in Trennung/Scheidung
  • Fehlgeburt
  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Junge Frauen mit Krebserkrankung (Interessierte melden Sich bitte bei Frau Bühler-Wagner / Psychosoziale Krebsberatungsstelle Pforzheim, 0172 / 6714893)
  • Verlassene Eltern/Großeltern
  • Angehörige von Menschen mit Angst- und/oder Zwangserkrankung
  • Essstörungen

Zu den genannten Themen bestehen Einzelkontakte, die für Austausch zwischen Gleichbetroffenen offen sind und/oder eine Warteliste für eine Gruppenneugründung. 

Gern können Sie sich auch bei uns melden, wenn Sie selbst den Austausch zu anderen Betroffenen zu einem Thema suchen, für das es noch kein Gruppenangebot gibt.

Downloads


Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Die NAKOS (Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen) hat ein Basisinformationsblatt zum Datenschutz erstellt, welches Sie hier downloaden können:

Nützliches für die Gruppenarbeit

Hier haben wir einige Dokumente zusammengestellt, die in der Gruppenarbeit sicherlich nützlich sind, für weitere Rückfragen können Sie sich natürlich gerne an uns wenden Tel. 07231/308 - 9199 bzw. kiss@enzkreis.de.

________________________________________________________

Hygieneempfehlungen für Gruppentreffen und mehr auf der NAKOS-Homepage

Die Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS) hat auf ihrer Homepage viele Hinweise und Tipps sowie Hygieneempfehlungen für Gruppentreffen und zahlreiche weitere Informationen bereit gestellt. 

Sie finden diese unter https://www.nakos.de/aktuelles/corona/.

________________________________________________________

Empfehlung aller Webconferencing-Plattformen hinsichtlich hoher Datensicherheit

Empfehlung_Webplattformen_SEKiS
Empfehlung_Webplattformen_SEKiS

________________________________________________________

Arbeitshilfe des PARITÄTISCHEN Gesamtverband für virtuelle Gruppentreffen

Arbeitshilfe virtuelle Treffen SHG
Arbeitshilfe virtuelle Treffen SHG

________________________________________________________

Arbeitshilfe_Datenschutz_SEKiS
Arbeitshilfe_Datenschutz_SEKiS

________________________________________________________

Starthilfe_Aufbau_Selbsthilfegruppen_NAKOS
Starthilfe_Aufbau_Selbsthilfegruppen_NAKOS

________________________________________________________

Tipps-Gespräche-NAKOS
Tipps-Gespräche-NAKOS

Übersicht Hilfs- und Krisentelefone

Hilfs- und Krisentelefone können in akuten Situationen Entlastung und Unterstützung bieten. Hier finden Sie eine Übersicht ausgewählter Angebote, die teilweise um anonyme Beratung per E-Mail oder Chat ergänzt werden.

Telefonseelsorge

0800/111 0 111 und 0800/111 0 222 oder https://online.telefonseelsorge.de/

„Nummer gegen Kummer“

Elterntelefon 0800/111 0 550, Kinder- und Jugendtelefon 0800/111 0 333

Seelefon – Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen

0228/71 00 24 24 (gebührenpflichtig) oder seelefon@psychatrie.de

Info-Telefon Depression

0800/33 44 5 33

Hilfe-Telefon Gewalt gegen Frauen

08000/116 016 oder www.hilfetelefon.de (auch online-Chat)

Hilfetelefon Sexueller Missbrauch

0800 22 55 530 oder beratung@hilfetelefon-missbrauch.de

Bundesweites Opfer-Telefon Weißer Ring

116 006

Hilfe-Telefon „Schwangere in Not“

0800 40 40 020

Links

Weitere Informationen finden Sie im Kasten "Externe Links" weiter oben auf dieser Seite am rechten Rand.

Seite zurück Nach oben Drucken