Hilfsnavigation

Quickmenu
Sprache
Hauptmenu
Naturschutzgebiet
Naturschutzgebiet
Bauen und Wohnen im Enzkreis - eingebunden in eine abwechslungsreiche Landschaft.
Facebook Like
Seiteninhalt

Braunkehlchen

Braunkehlchenmännchen
Das Bild zeigt ein Braunkehlchenmännchen mit einem Insekt im Schnabel. Es sitzt auf einem Holzpfahl, im Hintergrund ist die saftig grüne Wiese erkennbar.

Das Braunkehlchen zählt zu den stark gefährdeten Vogelarten in Deutschland. Als Wiesenbrüter ist es von der Intensivierung der Grünlandnutzung besonders betroffen. In Baden-Württemberg sind nur noch wenige zusammenhängende Wiesengebiete übrig geblieben, die stabile Braunkehlchenpopulationen aufweisen.

Schutzprojekt im Enzkreis

Ein solches Gebiet befindet sich im Enzkreis im Bereich der Pfinzquellen zwischen den Ortschaften Langenalb, Ittersbach und Pfinzweiler. Auch andere bedrohte Vogelarten finden dort optimale Lebensbedingungen.

Aufgrund wechselnder Pachtverhältnisse Ende der 1990er Jahre wurden viele der ehemals extensiv bewirtschafteten Flächen bereits Anfang Mai siliert und eine Gefährdung der Braunkehlchenpopulation wurde offenkundig. Seit dem Jahr 2000 schloss daher das Landratsamt Enzkreis mit verschiedenen Landwirten Extensivierungsverträge, die u.a. einen späten Schnittzeitpunkt beinhalten.

Extensivierungsverträge

Braunkehlchengelege
Das Bild zeigt ein Nest mit fünf Braunkehlcheneier. Diese sind hellblau gefärbt.

Haben auch Sie Interesse an einem Extensivierungsvertrag? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Oder möchten Sie Ihr Grundstück im Gebiet verkaufen? Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) kauft Grundstücke und erhält sie in einem für das Braunkehlchen optimalen Zustand. Wir vermitteln gerne den Kontakt.
             

Wo finde ich weitere Informationen?

Naturschutzbund (Nabu)

Wer ist zuständig?

Östliche Karl-Friedrich-Str. 58
75175 Pforzheim
Telefon 07231 308-1752
Telefax 07231 308-9652
E-Mail schreiben »
Kontaktformular »
Raum Ö 112