Hilfsnavigation

Quickmenu
Sprache
Hauptmenu
Naturschutzgebiet
Naturschutzgebiet
Bauen und Wohnen im Enzkreis - eingebunden in eine abwechslungsreiche Landschaft.
Facebook Like
Seiteninhalt

Artenschutz

Artenschutz hat globale Bedeutung: Aufgaben des Artenschutzes sind vielfältiger Natur.

Hauptaufgabe ist der Schutz der wildlebenden Tier- und Pflanzenarten des Enzkreises. Diese oft seltenen oder besonders attraktiven Arten müssen vor allem vor Beeinträchtigungen durch den Menschen geschützt werden.

Während sich das natürliche Aussterben und Verschwinden von Arten früher über lange Zeiträume hinzog, ist dieser Vorgang besonders seit dem letzten Jahrhundert extrem beschleunigt worden.

Das wichtigste Ziel des Artenschutzes ist die Erhaltung der Artenvielfalt. Dies setzt allerdings voraus, dass lebensfähige Populationen in geeigneten Lebensräumen ohne negative Beeinflussung durch den Menschen existieren können. Dafür machen wir uns durch Schutzaktionen stark.

Schutzaktionen u. a. für folgende Tierarten

Der Enzkreis arbeitet schwerpunktmäßig für folgende Tierarten:

  • Amphibien
  • Braunkehlchen
  • Hornissen
  • Feldlerche
  • Fledermäuse

 

Das Amt für Baurecht und Naturschutz informiert in Pressemitteilungen und durch fachliche Beratungen und Seminare über diese und andere geschützte Tierarten.

Artenschutz und Planungsrecht

Die Bedeutung des Artenschutzrechtes bei der Realisierung von Planungen aller Art hat sich mittlerweile herumgesprochen. Das Artenschutzrecht unterscheidet dabei zwischen den nach Bundesrecht geschützten Arten (v.a. besonders und streng geschützte) und solchen, die nach europäischem Recht geschützt sind (Vogelschutzrichtlinie oder FFH-Richtlinie). Wir empfehlen Ihnen, bereits frühzeitig Kontakt mit uns aufzunehmen. Eine gut konzipierte Zeitplanung kann erheblich zur Verfahrensbeschleunigung beitragen.

Artenschutz und private Tierhaltung

Sie beabsichtigen, ein Tier zu erwerben, mit Tieren zu handeln oder halten bereits ein Tier, das artenschutz-rechtlich einem besonderen oder strengen Schutz unterliegt? In diesem Fall bestehen unter Umständen Anzeige- oder Kennzeichnungspflichten, evtl. bedarf es auch einer behördlichen Genehmigung. Bestandsverzeichnisse über diese Tierarten werden beim Regierungspräsidium Karlsruhe geführt. Bei Fragen wenden Sie sich an uns oder das Naturschutzreferat des Regierungspräsidiums Karlsruhe.

Wer ist zuständig?

Östliche Karl-Friedrich-Str. 58
75175 Pforzheim
Telefon 07231 308-9436
Telefax 07231 308-9652
E-Mail schreiben »
Kontaktformular »
Raum Ö 113
Östliche Karl-Friedrich-Str. 58
75175 Pforzheim
Telefon 07231 308-1752
Telefax 07231 308-9652
E-Mail schreiben »
Kontaktformular »
Raum Ö 112