Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
30.04.2021

Digitale Alternative zum jährlichen Empfang für Betriebs- und Personalräte - Grußbotschaft zum Tag der Arbeit

Traditionell laden die Stadt Pforzheim und das Landratsamt Enzkreis die in Pforzheim und im Enzkreis beschäftigten Betriebs- und Personalräte anlässlich der Feier zum „Tag der Arbeit“ zu einem Empfang ein. Aufgrund der Corona-Pandemie ist das in diesem Jahr leider nicht möglich.

Alternativ dazu wurde zum „Tag der Arbeit“ eine gemeinsame Videobotschaft der Stadt Pforzheim und des Landratsamtes Enzkreis erstellt, die am 30.04.2021 auf der städtischen Webseite, der Webseite des Enzkreises sowie der Webseite des DGB (www.nordbaden.dgb.de) veröffentlicht wird. Darin richten Oberbürgermeister Peter Boch, Landrat Bastian Rosenau, der Vorsitzende des Gesamtpersonalrates der Stadt Pforzheim Franz Herkens sowie Personalratsvorsitzender des Landratsamtes Holger Egger einige Worte an die Zuschauerinnen und Zuschauer.

Das diesjährige Motto am 1. Mai ist „Solidarität ist Zukunft“. Darauf bezieht sich auch der Rathauschef in seiner Botschaft: „Für viele Branchen war und ist die Corona-Pandemie eine enorme Herausforderung, die zu Verunsicherung und hoher Belastung bei der Arbeitnehmerschaft führt. Aber ich bin überzeugt davon, dass wir diese Belastungsprobe gemeinsam meistern können, solidarisch und geeint.“ Auch Landrat Rosenau ist davon überzeugt, dass die Schäden, die die Corona-Krise anrichtet, nur gemeinsam bewältigt werden können: „Es gilt eben auch das festzuhalten was wir gemeinsam erreicht haben – jeder an der Stelle an der er wirkt und arbeitet. Darauf müssen wir insbesondere auch nach Corona aufbauen.“

Auf der Seite der Arbeitnehmervertretung riefen auch Franz Herkens und Holger Egger zu Solidarität auf. „Auf allen Ebenen und in allen Bereichen brauchen wir ein solidarisches Handeln, hier in Pforzheim und im Enzkreis, in unserem Land und auf der ganzen Welt.“, so der Vorsitzender des Gesamtpersonalrates der Stadt Pforzheim und stellv. DGB-Kreisverbandsvorsitzender Pforzheim Enzkreis, Franz Herkens. Auch der Personalratsvorsitzender des Landratsamtes, Holger Egger untermauerte in seiner Grußbotschaft die Bedeutung von Rücksichtnahme und Solidarität: „Nur durch Solidarität können wir diese schwierige Krise bewältigen.“

Seite zurück Nach oben Drucken