Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
26.11.2020

Aktionstag »Nein zu Gewalt an Frauen«: Fahne am Tiefenbronner Rathaus gehisst

Nein zu Gewalt gegen Frauen

Bereits einen Tag vor dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November hissten (von rechts) die Gleichstellungsbeauftragte des Enzkreises, Kinga Golomb, Kreisrätin Pina Stähle und Tiefenbronns Bürgermeister Frank Spottek gemeinsam die "frei leben ohne Gewalt"-Fahne von Terre des femmes am Rathaus von Tiefenbronn. Die drei wollen damit ein Zeichen dafür setzen, dass Gewalt an Frauen im Enzkreis bekämpft wird.

Der Aktionstag selbst war in diesem Jahr corona-bedingt nur online möglich. Stähle und Golomb betonten beim digitalen Austausch die Dringlichkeit des Themas. Danach stellte sich das lokale Hilfesystem vor, bevor Referentin Diana Secker, Bundeslands-Koordinatorin von „Liebe ohne Zwang“ in Baden-Württemberg zur Lover-Boy-Methode informierte: Loverboys sind junge Männer, die eine Liebesbeziehung zu einem Mädchen oder einer jungen Frau vortäuschen, um sie später in die Prostitution zu zwingen. Secker erklärte diese perfide Methode des Menschenhandels, der immer mehr Mädchen und junge Frauen in Deutschland zum Opfer fallen - und das quer durch alle Gesellschaftsschichten.
]

Seite zurück Nach oben Drucken